• 28.08.2010
      22:15 Uhr
      Schlaflos durch die Stadt Nachtgeschichten - Aus der Reihe "Schlaglicht" | tagesschau24
       

      Die Stunden zwischen Abend und Morgen, Fantasieraum für Klischees: 'In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine'; 'die Nacht gehört der Halbwelt, da trifft man Schattengestalten, Zuhälter, Künstler, Verrückte'. Stimmt, aber nur zum Teil.

      Samstag, 28.08.10
      22:15 - 22:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Die Stunden zwischen Abend und Morgen, Fantasieraum für Klischees: 'In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine'; 'die Nacht gehört der Halbwelt, da trifft man Schattengestalten, Zuhälter, Künstler, Verrückte'. Stimmt, aber nur zum Teil.

       

      Nachtschwärmer sind vielgestaltig, sie blühen mit dem Sonnenuntergang erst richtig auf. Die Nacht verändert ihre Wahrnehmung: Vertrautes wirkt plötzlich fremd, weil sie es mit anderen Augen betrachten.
      Wer sind diese Menschen, die nachts aktiv und unterwegs sind, unter Neonreklamen und in düsteren U-Bahn-Eingängen, auf schummrigen Wegen, im gleißenden Bühnenlicht von Discos und Clubs und in dunklen Kneipen? Die Videojournalisten Philip Flämig und Christopher Zahlten haben sich auf die Suche gemacht und erhellt, was auf der nächtlichen Bühne einer Großstadt an Leben stattfindet. Mehrere Nachtschwärmer, die durch Orte oder zufällige Begegnungen in Verbindung stehen, haben sie begleitet.
      Gloria etwa: Täglich trainiert die Hessenmeisterin im Eiskunstlaufen eisern für den Erfolg in ihrem aufwändigen Hobby, ansonsten studiert die 22-Jährige Japanologie.
      In der Nacht verwandelt sie sich, zieht besondere Sachen an, um aufzufallen, anders zu sein. Sie arbeitet in Bars, tanzt in bekannten Clubs und bei extravaganten Parties gegen Geld als Gogo-Girl.
      Oder der Pianist Johannes Mössinger, in der Jazz-Szene kein Unbekannter: Gerade nach Auftritten kommt er immer wieder gerne in die kleine Kneipe 'Mampf', um dort nachts an einem ramponierten Klavier seine Lieder zu spielen und in aller Ruhe sein Bier zu trinken. Warum? Weil es nirgends so einen Laden, so eine Stimmung gibt wie hier, sagt er; weil die Menschen hier Menschen sind; weil er hier einfach Musik machen kann und so sein darf, wie er wirklich ist.

      Wird geladen...
      Samstag, 28.08.10
      22:15 - 22:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.06.2021