• 13.01.2018
      12:15 Uhr
      Leben auf dem Obersalzberg Film von Julia Benkert - Thema: Mythos Obersalzberg | tagesschau24
       

      Sie sehnen sich nach Normalität, doch die Vergangenheit lässt sie nicht los. Wer auf dem Obersalzberg lebt, lebt auf Hitlers Olymp, lebt an einem Täterort.
      Über zwanzig Jahre residierte Hitler in der Alpenidylle, hier diktierte er den zweiten Teil von "Mein Kampf", hier entschied er über das Schicksal Europas und kaufte sich ein Haus. Die Parteielite zog nach, der Obersalzberg wurde zum zweiten Regierungssitz ausgebaut, mit Kaserne, Adjutantur, Bunkeranlagen und Arbeiterbaracken.

      Samstag, 13.01.18
      12:15 - 13:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Sie sehnen sich nach Normalität, doch die Vergangenheit lässt sie nicht los. Wer auf dem Obersalzberg lebt, lebt auf Hitlers Olymp, lebt an einem Täterort.
      Über zwanzig Jahre residierte Hitler in der Alpenidylle, hier diktierte er den zweiten Teil von "Mein Kampf", hier entschied er über das Schicksal Europas und kaufte sich ein Haus. Die Parteielite zog nach, der Obersalzberg wurde zum zweiten Regierungssitz ausgebaut, mit Kaserne, Adjutantur, Bunkeranlagen und Arbeiterbaracken.

       

      Sie sehnen sich nach Normalität, doch die Vergangenheit lässt sie nicht los. Wer auf dem Obersalzberg lebt, lebt auf Hitlers Olymp, lebt an einem Täterort.
      Über zwanzig Jahre residierte Hitler in der Alpenidylle, hier diktierte er den zweiten Teil von "Mein Kampf", hier entschied er über das Schicksal Europas und kaufte sich ein Haus.
      Die Parteielite zog nach, der Obersalzberg wurde zum zweiten Regierungssitz ausgebaut, mit Kaserne, Adjutantur, Bunkeranlagen und Arbeiterbaracken.

      Heute ist vom einstigen Führersperrgebiet nur wenig zu sehen. Ein neues, umstrittenes Mountain-Resort dominiert das Areal. Und ein Dokumentationszentrum, das die Geschichte des Nationalsozialismus aufarbeitet. Dazwischen liegt versteckt in einem Wäldchen die Ruine des Hitler Hauses. Kein Schild weist den Weg, der Ort ist ein Tabu, und noch immer sollen dort heimlich Grablichter aufgestellt werden.

      Wie gehen die Menschen, die hier leben, mit dem heiklen Erbe um? Vorgeworfen wird den neuen und alten Obersalzbergern vieles: Verdrängung, heimlicher Hitlerkult, Profitgier.
      Sie alle, ob der Manager des Luxushotels, der Besitzer des Adlergeheges, oder Hitlers ehemalige Nachbarin, zeigen, wie schwer Vergangenheitsbewältigung auf diesem Berg tatsächlich ist.

      Reihe "Menschen in Bayern"

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.04.2020