• 08.10.2017
      18:30 Uhr
      extra 3 Satiresendung | tagesschau24
       

      27 Jahre deutsche Einheit. Wissen Sie noch, wie das war, damals ... Ost und West endlich vereint. Man gab sich gegenseitig, was man brauchte. Die Ostler brauchten Freiheit, und fanden sie im Westen. Die Westler brauchten Käufer für ihre kaputten Gebrauchtwagen, und fanden sie im Osten. Es war ein einziges Geben und Nehmen. Und heute?

      Weitere geplante Themen der Sendung:

      • extra 3 Extra: Jamaika-Koalition
      • Reporter Rollo: Stimmen zur Deutschen Einheit
      • Statistikexperte Butenschön mit Zahlen zu Schröders Job bei Rosneft
      • Realer Irrsinn: Baugenehmigung für Hühnermobil
      • extra 3-Familie: Warteschleifen-Wahnsinn

      Sonntag, 08.10.17
      18:30 - 19:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      27 Jahre deutsche Einheit. Wissen Sie noch, wie das war, damals ... Ost und West endlich vereint. Man gab sich gegenseitig, was man brauchte. Die Ostler brauchten Freiheit, und fanden sie im Westen. Die Westler brauchten Käufer für ihre kaputten Gebrauchtwagen, und fanden sie im Osten. Es war ein einziges Geben und Nehmen. Und heute?

      Weitere geplante Themen der Sendung:

      • extra 3 Extra: Jamaika-Koalition
      • Reporter Rollo: Stimmen zur Deutschen Einheit
      • Statistikexperte Butenschön mit Zahlen zu Schröders Job bei Rosneft
      • Realer Irrsinn: Baugenehmigung für Hühnermobil
      • extra 3-Familie: Warteschleifen-Wahnsinn

       

      27 Jahre deutsche Einheit. Wissen Sie noch, wie das war, damals ... Ost und West endlich vereint. Man gab sich gegenseitig, was man brauchte. Die Ostler brauchten Freiheit, und fanden sie im Westen. Die Westler brauchten Käufer für ihre kaputten Gebrauchtwagen, und fanden sie im Osten. Es war ein einziges Geben und Nehmen. Und heute? Ist das Land gespalten.

      In Sachsen sagt jeder Vierte zwischen 18 und 25, dass die Nachteile der deutschen Einheit größer sind als die Vorteile. Aber euch ist schon klar, liebe Ossis, dass ohne deutsche Einheit die DDR-Smartphones von Robotron immer noch mit Lausitz-Braunkohle laufen würden, oder?!

      Jetzt ist der Osten oft Thema, weil in Sachsen mehrheitlich AfD gewählt wurde. Wobei man sagen muss: Rechtsradikale Gruppen hatten in Sachsen immer die höchsten Wahlergebnisse. Das war schon in der Weimarer Republik so. Das ist halt eine Art lokaler Brauch. Das ist da Tradition. In Hamburg begrüßt man sich mit "Moin", in Bayern mit "Grüß Gott" und im ländlichen Sachsen halt mit "Sieg Heil!" Ist doch auch toll, dass Deutschland kulturell so vielfältig ist.

      Viele sagen ja auch, dass die Ostdeutschen AfD wählen, weil sie in der Demokratie noch nicht angekommen sind. Und noch unter den Folgen der Wende leiden. Klar. Das ist auch hart, das zu verarbeiten. Nach popeligen 27 Jahren. So schnell geht das nicht. Gut, die Flüchtlinge, die sollen sich in einem halben Jahr hier integrieren und unsere Kultur annehmen. Aber dem Osten muss man da schon mal ein Vierteljahrhundert Zeit geben.

      Weitere geplante Themen der Sendung:

      • extra 3 Extra: Jamaika-Koalition
      • Reporter Rollo: Stimmen zur Deutschen Einheit
      • Statistikexperte Butenschön mit Zahlen zu Schröders Job bei Rosneft
      • Realer Irrsinn: Baugenehmigung für Hühnermobil
      • extra 3-Familie: Warteschleifen-Wahnsinn

      Christian Ehring zeigt den Irrsinn der Woche, immer bissig, frech und witzig. Extra 3 - die einzige Satiresendung.
      Moderation: Christian Ehring

      Wird geladen...
      Sonntag, 08.10.17
      18:30 - 19:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.09.2021