• 19.01.2020
      08:15 Uhr
      Zur Sache Rheinland-Pfalz! Das Politik-Magazin fürs Land mit Britta Krane | tagesschau24
       

      Themen der Sendung:

      • Falschparker im Visier - Anzeigen durch Privatpersonen nehmen zu
      • Zur Sache will's wissen: Krankheiten heilen durch Ernährung - Muss die Forschung stärker gefördert werden?
      • Neuer Frust mit dem Biomüll - Bürger fühlen sich schikaniert
      • Neuregelung bei Organspenden - ist künftig jeder automatisch Spender?
      • "Zur Sache-PIN": Wer ist für den Brückenbau im Land verantwortlich?
      • Zur Sache hilft - Rettungssanitäter kämpft um LKW-Führerschein

      Sonntag, 19.01.20
      08:15 - 09:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen der Sendung:

      • Falschparker im Visier - Anzeigen durch Privatpersonen nehmen zu
      • Zur Sache will's wissen: Krankheiten heilen durch Ernährung - Muss die Forschung stärker gefördert werden?
      • Neuer Frust mit dem Biomüll - Bürger fühlen sich schikaniert
      • Neuregelung bei Organspenden - ist künftig jeder automatisch Spender?
      • "Zur Sache-PIN": Wer ist für den Brückenbau im Land verantwortlich?
      • Zur Sache hilft - Rettungssanitäter kämpft um LKW-Führerschein

       
      • Falschparker im Visier - Anzeigen durch Privatpersonen nehmen zu

      Zugeparkte Radwege und Kreuzungen - und der Parksünder kommt oft ohne "Knöllchen" davon. Viele Bürger ärgern sich inzwischen über die Dreistigkeit mancher Autofahrer und werden selbst aktiv. Bei den Ordnungsämtern nehmen private Anzeigen, sogenannte Fremdanzeigen, zu. Mit einer App beispielsweise lassen sich Parksünder fotografieren und die Anzeige direkt und unbürokratisch an die Ordnungsämter weiterleiten. Doch während einige Ordnungsbehörden wie Mainz gerade solche Anzeigen aus Apps eher kritisch sehen, setzen andere Städte bewusst auf die Mithilfe von Bürgern. Gibt es zu wenig Kontrollen und ist der Wildwuchs auf den Straßen tatsächlich nur mithilfe von Privatpersonen, die Anzeigen erstatten, in den Griff zu bekommen?

      Außerdem im Programm:

      • Zur Sache will's wissen: Krankheiten heilen durch Ernährung - Muss die Forschung stärker gefördert werden?

      Immer häufiger stehen Ärzte vor dem Rätsel, für die Symptome eines Patienten keine erkennbare Ursache zu finden. Dass die Ernährung der Krankheitsauslöser sein kann, wird dabei häufig unterschätzt. Ernährungsmedizinerin Annette Balz-Fritz versucht, Krankheiten durch Ernährungsumstellungen zu therapieren. Häufig bewirke dies sogar, dass die Patienten danach ohne Medikamente auskämen, sagt sie.
      Der Einfluss von Ernährungsgewohnheiten auf die Entstehung und Therapie von Krankheiten werde bislang nur selten fundiert erforscht. Es gebe zu wenig Förderung durch Forschungsgelder der Politik, kritisieren Professor*innen. Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) will nun die Forschung zum Einfluss der Ernährung auf Demenz fördern. Das weckt Hoffnung bei Wissenschaftler*innen in Rheinland-Pfalz, die bereits vielversprechende erste Forschungsansätze haben.

      • Neuer Frust mit dem Biomüll - Bürger fühlen sich schikaniert

      "Biotüte statt Biotonne - das kann doch nicht deren Ernst sein" sagen viele Bürger*innen in der Vulkaneifel. Sie sollen seit Anfang des Jahres eine Papiertüte mit triefenden Essensresten zu einer Sammelstelle bringen. Bislang hatten sie eine Biotonne vor der Haustür. Doch die wurde nun abgeschafft. Circa 11.000 Unterschriften sammelte eine Bürgerinitiative. Sie fordert vom Landkreis Vulkaneifel, dass dieser "Unsinn" wieder rückgängig gemacht wird. Doch warum wurden die Biotonnen überhaupt abgeschafft? Kritiker*innen äußern den Verdacht, dass dahinter ganz spezielle Interessen des Entsorgerbetriebs stecken. "Zur Sache"-Reporter David Meiländer mit den Hintergründen.

      • Neuregelung bei Organspenden - ist künftig jeder automatisch Spender?

      ? Rund 400 Menschen warten derzeit in Rheinland-Pfalz auf ein Spenderorgan. Doch 2019 gab es nur 49 Spender*innen. Nur rund ein Drittel der Deutschen hat einen Organspendeausweis. Aktuell dürfen in Deutschland nur Organe von Menschen entnommen werden, die dem zuvor ausdrücklich zugestimmt haben. Am Donnerstag will der Bundestag entscheiden, ob sich dies ändert und künftig die Widerspruchslösung gilt. Dann wäre jeder automatisch Organspender*in, wenn er nicht in einem bundesweiten Register Widerspruch einlegt. "Zur Sache" hat eine junge Frau getroffen, die nach langem Warten eine Spenderlunge transplantiert bekam, und eine Mutter, die entscheiden musste, ob ihr Sohn zum Organspender wird. Was halten sie von dem neuen Gesetz und was würde sich in Rheinland-Pfalz dadurch ändern?

      • "Zur Sache-PIN": Wer ist für den Brückenbau im Land verantwortlich?

      Die Brücken sind ein großes Aufreger-Thema - in ganz Rheinland-Pfalz. Die Theodor-Heuss-Brücke in Mainz über den Rhein ist für vier Wochen gesperrt wegen Sanierungsarbeiten. In Ludwigshafen beginnt im Februar der Abriss der maroden Hochstraße Süd. Doch wer koordiniert die Bauarbeiten eigentlich: Die Kommune, das Land oder der Bund? Und wer ist dafür verantwortlich, wenn die Brücke zwei Bundesländer verbindet?

      • Zur Sache hilft - Rettungssanitäter kämpft um LKW-Führerschein

      Tristan Bayer aus Meudt im Westerwald könnte bald seinen Job als Rettungssanitäter verlieren. Der Grund: die Führerscheinstelle seiner Kreisverwaltung verweigert ihm den LKW-Führerschein. Denn sie ist der Meinung, dass die Sehschärfe auf einem Auge zu gering ist, um den Führerschein der Klasse C erlangen zu können. Dabei sieht der Gesetzgeber bei dem Wert, den er erreicht, noch einen Ermessensspielraum vor. Doch den möchte die Behörde nicht nutzen, obwohl der 32-jährige seit vierzehn Jahren über einen Pkw- und Motorrad Führerschein verfügt und seit einem Jahr als Rettungssanitäter arbeitet. Weil die neuen Einsatzfahrzeuge aber mehr als 3,5 Tonnen Gewicht haben, braucht er den LKW-Führerschein, um in seinem Beruf weiterarbeiten zu können. Der junge Familienvater hat sich an "zur Sache Rheinland-Pfalz" gewandt.

      Wird geladen...
      Sonntag, 19.01.20
      08:15 - 09:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.01.2021