• 29.08.2019
      22:15 Uhr
      Plusminus Das Wirtschaftsmagazin | tagesschau24
       
      • Tod am Rastplatz: Wie gefährlich überfüllte Autobahnparkplätze sind
      • Musterklage gegen Sparkasse: Wurden Sparern zu wenig Zinsen gezahlt?
      • Öffnung der Treuhand-Akten: Wie die Privatisierung der DDR-Wirtschaft wirklich lief
      • Deutschland und die Russland-Sanktionen

      Moderation: Jörg Boecker

      Donnerstag, 29.08.19
      22:15 - 22:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      • Tod am Rastplatz: Wie gefährlich überfüllte Autobahnparkplätze sind
      • Musterklage gegen Sparkasse: Wurden Sparern zu wenig Zinsen gezahlt?
      • Öffnung der Treuhand-Akten: Wie die Privatisierung der DDR-Wirtschaft wirklich lief
      • Deutschland und die Russland-Sanktionen

      Moderation: Jörg Boecker

       
      • Tod am Rastplatz: Wie gefährlich überfüllte Autobahnparkplätze sind

      Deutschland diskutiert über Klimawandel, Dieselfahrverbote und E-Mobilität, doch der Lkw-Verkehr scheint davon ausgenommen. Der Verkehr – vor allem auf Autobahnen – nimmt ständig zu. Inzwischen ist ein neues Problem entstanden: Es fehlen Parkplätze, die Lkw-Fahrer dringend brauchen, um ihre Ruhezeiten einzuhalten. Während andere typische Transitländer wie Österreich regelmäßig die Parkplatzkapazität entlang der Hauptverkehrstrassen erhöhen, passiert in Deutschland wenig. Hier wird die Parkplatznot inzwischen zum tödlichen Risiko.

      • Musterklage gegen Sparkasse: Wurden Sparern zu wenig Zinsen gezahlt?

      Die massenhafte Kündigung von Prämiensparverträgen durch die Sparkassen ruft Verbraucherschützer auf den Plan. Bei der Überprüfung der Verträge stellte sie quasi "nebenbei" fest, dass die Sparkassen ihren Kunden über Jahre zu wenig Zinsen berechnet hat. Betroffen sind zahlreiche Sparkassen in den neuen Bundesländern. Erste Verdachtsfälle gibt es aber auch im Westen. Da die Sparkassen zu keiner Korrektur der offenbar fehlerhaften Zinsberechnungen bereit sind, strengt die Verbraucherzentrale Sachsen jetzt eine Musterfeststellungsklage an - die erste gegen ein öffentlich rechtliches Unternehmen.

      • Öffnung der Treuhand-Akten: Wie die Privatisierung der DDR-Wirtschaft wirklich lief

      Verramscht, zerschlagen, abgewickelt – so sehen viele Deutsche die Arbeit der Treuhandanstalt zur Privatisierung der DDR-Wirtschaft. Ein gnadenloser Ausverkauf, Milliarden Verluste zulasten des Steuerzahlers, Skandale und fragwürdige Entscheidungen, an deren Ende zwei Drittel aller ostdeutschen Jobs vernichtet und drei Millionen Menschen arbeitslos waren. 25 Jahre lang lagen die rund 45 Kilometer Treuhandakten unter Verschluss. Jetzt durfte Plusminus erstmals Einsicht nehmen – und fand Akten, die viele Entscheidungen der Treuhand im neuen Licht erscheinen lassen.

      • Deutschland und die Russland-Sanktionen

      Ostdeutsche Ministerpräsidenten wie Michael Kretschmer fordern ein Ende der Russland-Sanktionen. Diese seien wirkungslos und schaden vor allem der ostdeutschen Wirtschaft, die traditionell eine engere Bindung nach Osten habe. Doch stimmt das überhaupt? Wie stark ist Deutschland vom Russland-Geschäft abhängig? Und warum hat man gerade im Osten viel Verständnis für Russland?

      Wird geladen...
      Donnerstag, 29.08.19
      22:15 - 22:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.01.2021