• 28.07.2019
      14:15 Uhr
      Presseclub Brexit um jeden Preis: Wie will Boris Johnson sein Land aus der EU führen? | tagesschau24
       

      Richtung EU warnt der neue britische Premierminister: „Unterschätzt dieses Land nicht“ und will das Austrittsabkommen nachverhandeln. Doch Brüssel winkt ab.
      Wie gespalten ist die britische Gesellschaft? Was würde ein EU-Austritt ohne Abkommen bedeuten? Und wie kann die internationale Diplomatie noch Kompromisse finden, wenn Populisten den Ton angeben?
      Volker Herres diskutiert mit den Gästen:

      • Ruth Berschens, Europa-Korrespondentin Brüssel Handelsblatt
      • Klaus-Dieter Frankenberger, Verantwortlicher Redakteur Außenpolitik FAZ
      • Anja Krüger, Wirtschaftsredakteurin die tageszeitung
      • Tessa Szyszkowitz, freie Korrespondentin ...

      Sonntag, 28.07.19
      14:15 - 15:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Richtung EU warnt der neue britische Premierminister: „Unterschätzt dieses Land nicht“ und will das Austrittsabkommen nachverhandeln. Doch Brüssel winkt ab.
      Wie gespalten ist die britische Gesellschaft? Was würde ein EU-Austritt ohne Abkommen bedeuten? Und wie kann die internationale Diplomatie noch Kompromisse finden, wenn Populisten den Ton angeben?
      Volker Herres diskutiert mit den Gästen:

      • Ruth Berschens, Europa-Korrespondentin Brüssel Handelsblatt
      • Klaus-Dieter Frankenberger, Verantwortlicher Redakteur Außenpolitik FAZ
      • Anja Krüger, Wirtschaftsredakteurin die tageszeitung
      • Tessa Szyszkowitz, freie Korrespondentin ...

       

      Boris Johnson ist da, wo er immer hin wollte - an der Spitze der britischen Regierung. Er krempelt sein Kabinett um und setzt Brexit-Hardliner auf alle wichtigen Posten. Der Tory-Politiker sucht die Konfrontation mit dem Unterhaus und will sein Hauptziel, den Brexit, am 31. Oktober kompromisslos durchboxen. Doch seine Mehrheit im Parlament ist dünn, seine Regierung sitzt alles andere als fest im Sattel.

      Richtung EU warnt der neue britische Premierminister: „Unterschätzt dieses Land nicht“ und will das Austrittsabkommen nachverhandeln. Doch Brüssel winkt ab. EU-Brexit-Unterhändler Michel Barnier hat die Forderungen des neuen britischen Premierministers Boris Johnson als "inakzeptabel" bezeichnet und will ihn mit seinen Forderungen ins Leere laufen lassen.

      Neuwahlen in Großbritannien oder ein neues Referendum? Wie gespalten ist die britische Gesellschaft? No Deal oder Nachverhandlungen in Brüssel? Was würde ein EU-Austritt ohne Abkommen bedeuten – für die britische und die europäische Wirtschaft? Und wie kann die internationale Diplomatie noch Kompromisse finden, wenn Populisten und Hardliner wie Boris Johnson den Ton angeben?

      Wird geladen...
      Sonntag, 28.07.19
      14:15 - 15:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.07.2021