• 06.02.2016
      00:15 Uhr
      Fakt ist! Aus Erfurt Züchten, mästen, schlachten - Tierwohl, Umweltschutz und guten Appetit | tagesschau24
       

      Massentierhaltung ist für Unternehmer wirtschaftlich, bei Anwohnern umstritten und für Tierschützer inakzeptabel. Woher kommt der Trend zu immer größeren Ställen? Welche Umweltprobleme gibt es? Geht es Tieren auf kleineren Höfen besser? Wie definiert sich das Tierwohl? Gäste:

      • Prof. Alfons Balmann, Mitglied im Agrarbeirat der Bundesregierung
      • Dr. Johanna Scheringer-Wright, Agrarpoltische Sprecherin der LINKEN im Thüringer Landtag
      • Reiko Wöllert, Landesgeschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Thüringen
      • Helmut Gumpert, Präsident des Thüringer Bauernverbandes

      Moderation: Dr. Andreas Menzel und Lars Sänger

      Nacht von Freitag auf Samstag, 06.02.16
      00:15 - 01:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      VPS 00:14
      Neu im Programm
      Stereo

      Massentierhaltung ist für Unternehmer wirtschaftlich, bei Anwohnern umstritten und für Tierschützer inakzeptabel. Woher kommt der Trend zu immer größeren Ställen? Welche Umweltprobleme gibt es? Geht es Tieren auf kleineren Höfen besser? Wie definiert sich das Tierwohl? Gäste:

      • Prof. Alfons Balmann, Mitglied im Agrarbeirat der Bundesregierung
      • Dr. Johanna Scheringer-Wright, Agrarpoltische Sprecherin der LINKEN im Thüringer Landtag
      • Reiko Wöllert, Landesgeschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Thüringen
      • Helmut Gumpert, Präsident des Thüringer Bauernverbandes

      Moderation: Dr. Andreas Menzel und Lars Sänger

       

      Massentierhaltung ist für Unternehmer wirtschaftlich, bei den Anwohnern umstritten und für Tierschützer inakzeptabel. Mitteldeutschland ist für Investoren solcher Großställe ein beliebtes Ziel. Agrarexperte Prof. Alfons Balmann sieht für die Zukunft durchaus noch mehr Möglichkeiten. Mehr Großställe böten Verbrauchern und Politikern die Chance, die Produktionsbedingen zu beeinflussen. Genau das macht die rot-rot-grüne Landesregierung in Thüringen, sagt die Agrarpolitische Sprecherin der LINKEN, Dr. Johanna Scheringer-Wright. Dort gäbe es seit dem Regierungswechsel mehr Kontrollen. Für Reiko Wöllert von der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landschaft erklärt sich der Trend zu den Agrarfabriken mit der Stückkostenoptimierung. Von den Diskussionen um das Tierwohl fühlen sich die Betreiber großer Ställe in die Enge getrieben, unberechtigterweise, wie der Chef des Landesbauernverbandes Thüringen Helmut Gumpert betont.

      Woher kommt der Trend zu immer größeren Ställen? Geht es Tieren auf kleineren Höfen besser? Wie definiert sich das Tierwohl? Welche Probleme bringt die Massentierhaltung für die Umwelt?

      Es diskutieren:

      • Prof. Alfons Balmann, Mitglied im Agrarbeirat der Bundesregierung
      • Dr. Johanna Scheringer-Wright, Agrarpoltische Sprecherin der LINKEN im Thüringer Landtag
      • Reiko Wöllert, Landesgeschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Thüringen
      • Helmut Gumpert, Präsident des Thüringer Bauernverbandes

      "Fakt ist!" ist der politische Talk im MDR FERNSEHEN. Das Thema der Woche wird hier diskutiert - kontrovers, emotional, hintergründig. Die Sendung kommt im wöchentlichen Wechsel aus Magdeburg, Erfurt und Dresden. In der Sendung sollen auch die Zuschauer zu Wort kommen - über Briefe, E-Mails, Web-Chat oder Straßenumfragen. Die Meinungen, Wünsche, Ängste der Menschen übermitteln unsere "Bürgermoderatoren" live im Studio an die prominenten Talk-Gäste.

      Die Zuschauer können während der Sendung ihre Meinungen zum Thema im Live-Chat unter mdr.de/fakt-ist mitteilen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.01.2019