• 15.01.2014
      21:02 Uhr
      Fakt ist...! Aus Erfurt Thüringen im Jahr 2020 - Wie die Jugend ihre Zukunft sieht | tagesschau24
       

      Die Prognosen für 2020 sagen, die Thüringer Bevölkerung nimmt weiter ab, ein Drittel wird über 65 Jahre alt sein und die öffentlichen Einnahmen sinken um 20 Prozent. Wie soll diese Zukunft gestaltet werden? Das war die Frage an die Jugendvertreter der Parteien im Thüringer Landtag. "Der Zugang zu einem schnellen Internet gehört mittlerweile zu den menschlichen Grundbedürfnissen", darin sind sich alle Jungpolitiker einig. Sie fordern über Parteigrenzen hinweg, dass die Landesregierung gerade im ländlichen Raum für ein schnelles Netz Sorge tragen muss.

      Mittwoch, 15.01.14
      21:02 - 21:45 Uhr (43 Min.)
      43 Min.
      Stereo

      Die Prognosen für 2020 sagen, die Thüringer Bevölkerung nimmt weiter ab, ein Drittel wird über 65 Jahre alt sein und die öffentlichen Einnahmen sinken um 20 Prozent. Wie soll diese Zukunft gestaltet werden? Das war die Frage an die Jugendvertreter der Parteien im Thüringer Landtag. "Der Zugang zu einem schnellen Internet gehört mittlerweile zu den menschlichen Grundbedürfnissen", darin sind sich alle Jungpolitiker einig. Sie fordern über Parteigrenzen hinweg, dass die Landesregierung gerade im ländlichen Raum für ein schnelles Netz Sorge tragen muss.

       

      Für Stefan Gruhner, den Landesvorsitzenden der Jungen Union, bringt das nicht nur der alternden Bevölkerung etwas, sondern fördert auch die Wirtschaft. Dringenden Handlungsbedarf sieht er bei den Fehlentwicklungen in der Bildungspolitik. Ganz schnell müsse der Leistungsgedanke wieder Einzug halten. Unterstützt wird diese Forderung vom Erfurter Kreisvorsitzenden der Jungen Liberalen Jan Siegemund. Die Thüringer Bildungspolitik sei eine mittelschwere Katastrophe, ist sich der 20-Jährige sicher. Die Gleichmacherei in den Gemeinschaftsschulen müsse beendet werden, lautet seine Forderung. Das sieht der gleichaltrige Eric Friedrich, Landessprecher bei der Linksjugend, völlig anders. Er will noch mehr Gesamt- und Ganztagsschulen schaffen und das dreigliedrige Schulsystem überwinden.

      Auch bei den Themen Mindestlohn und Rente vertreten die jungen Politiker teilweise konträre Ansichten. So freut sich der Juso-Landesvorsitzende Markus Giebe, dass mit dem Vertrag der großen Koalition in Berlin endlich ein gesetzlicher flächendeckender Mindestlohn festgeschrieben wurde. Stefan Gruhner und Jan Siegemund können dem nichts abgewinnen und fürchten negative Auswirkungen für die Arbeitnehmer.

      Es diskutieren der Landeschef der Jungen Union Stefan Gruhner, der Juso-Landeschef Markus Giebe, der Erfurter Kreisvorsitzender der Jungliberalen Jan Siegemund, der Landessprecher der Linken Jugend Eric Friedrich und die Sprecherin der Grünen Jugend Eva Pfannerstill. Moderation Dr. Andreas Menzel und Ines Adam.

      Moderation: Dr. Andreas Menzel und Ines Adam

      "Fakt ist ...!" ist der politische Talk im MDR FERNSEHEN. Das Thema der Woche wird hier diskutiert - kontrovers, emotional, hintergründig. Die Sendung kommt im wöchentlichen Wechsel aus Magdeburg, Erfurt und Dresden. In der Sendung sollen auch die Zuschauer zu Wort kommen - über Briefe, E-Mails, Web-Chat oder Straßenumfragen. Die Meinungen, Wünsche, Ängste der Menschen übermitteln unsere "Bürgermoderatoren" live im Studio an die prominenten Talk-Gäste.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 15.01.14
      21:02 - 21:45 Uhr (43 Min.)
      43 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.05.2021