• 15.10.2018
      22:45 Uhr
      Service: Gesundheit Neuer USA -Bluthochdruck-Leitfaden: Ab wann liegt Bluthochdruck vor? | ARD-alpha
       

      Die sogenannte SPRINT-Studie aus den USA zum Thema Bluthochdruck sorgt auch hierzulande für Diskussionen. Denn in dieser Studie werden bereits niedrigere Blutdruckwerte als vorher als Bluthochdruck, auch Hypertonie genannt, definiert. Die medizinischen Richtlinien für Bluthochdruck wurden aufgrund dessen in den USA geändert. Damit haben Menschen schon ab einem Wert von 130 zu 80 einen behandlungsbedürftigen Bluthochdruck. Zuvor lag der Grenzwert bei 140 zu 90. Doch was ist dran an dieser Studie?

      Moderation: Mathias Münch

      Montag, 15.10.18
      22:45 - 23:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Die sogenannte SPRINT-Studie aus den USA zum Thema Bluthochdruck sorgt auch hierzulande für Diskussionen. Denn in dieser Studie werden bereits niedrigere Blutdruckwerte als vorher als Bluthochdruck, auch Hypertonie genannt, definiert. Die medizinischen Richtlinien für Bluthochdruck wurden aufgrund dessen in den USA geändert. Damit haben Menschen schon ab einem Wert von 130 zu 80 einen behandlungsbedürftigen Bluthochdruck. Zuvor lag der Grenzwert bei 140 zu 90. Doch was ist dran an dieser Studie?

      Moderation: Mathias Münch

       

      Die sogenannte SPRINT-Studie aus den USA zum Thema Bluthochdruck sorgt auch hierzulande für Diskussionen. Denn in dieser Studie werden bereits niedrigere Blutdruckwerte als vorher als Bluthochdruck, auch Hypertonie genannt, definiert.
      Die medizinischen Richtlinien für Bluthochdruck wurden aufgrund dessen in den USA geändert. Damit haben Menschen schon ab einem Wert von 130 zu 80 einen behandlungsbedürftigen Bluthochdruck. Zuvor lag der Grenzwert bei 140 zu 90. Doch was ist dran an dieser Studie?

      Für Bluthochdruckpatienten, bei denen bisher alle Therapien erfolglos geblieben sind, gibt es neue Hoffnung: einen bisher noch relativ unbekannten Blutdruckschrittmacher. Er wird dem Patienten in einer OP auf die Halsschlagader (Karotis) genäht und löst durch elektrische Signale an das Gehirn körpereigene Mechanismen zur Blutdrucksenkung aus. Im Idealfall pendelt sich der Blutdruck des Patienten im Normalbereich ein, sodass der Betroffene die Medikation reduzieren kann.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.02.2019