• 24.08.2012
      11:00 Uhr
      Bellini, Giorgione und Tizian Die Geburt der venezianischen Malerei - "Faszination Kunst" - Thema "Venedig" | ARD alpha
       

      Der Film präsentiert die bedeutendsten Renaissancekünstler der Lagunenstadt, die mit ihren Werken den Ruhm der venezianischen Malerei begründeten. In den Jahren zwischen 1500 und 1530 revolutionieren drei große Künstler, die in Venedig leben und wirken, die traditionelle Malerei: Giovanni Bellini, Giorgione und Tizian. Sie widmen sich neuen Bildthemen und gestalten übliche Sujets auf ihre ganz eigene Weise. Ihre Figuren sind realistischer, lebendiger und bewegter, als es in der Renaissancemalerei bis dahin üblich war. Neue Materialien ermöglichen diesen Prozess.

      Freitag, 24.08.12
      11:00 - 11:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Der Film präsentiert die bedeutendsten Renaissancekünstler der Lagunenstadt, die mit ihren Werken den Ruhm der venezianischen Malerei begründeten. In den Jahren zwischen 1500 und 1530 revolutionieren drei große Künstler, die in Venedig leben und wirken, die traditionelle Malerei: Giovanni Bellini, Giorgione und Tizian. Sie widmen sich neuen Bildthemen und gestalten übliche Sujets auf ihre ganz eigene Weise. Ihre Figuren sind realistischer, lebendiger und bewegter, als es in der Renaissancemalerei bis dahin üblich war. Neue Materialien ermöglichen diesen Prozess.

       

      Sie malen nicht mehr auf Holzpanelen, sondern auf Leinwand, und die um 1470 in Holland erfundenen Ölfarben eröffnen neuartige Möglichkeiten. Ihre Transparenz erlaubt es den Malern, das venezianische Licht, seine Spiegelungen im Wasser und Brechungen auf den Palästen, wiederzugeben; Texturen wie Haut, Samt oder Seide so lebensecht umzusetzen, dass man glaubt, sie greifen zu können. Bellini, Giorgione und Tizian entwickeln eine vorher nicht gekannte Farbigkeit und geben der Landschaft eine neue Bedeutung. Sie hält Einzug in alle Bildgattungen. Auch in der Portraitmalerei gehen die Künstler der Venezianischen Schule neue Wege. Tizians Frauenbilder und Akte überbieten alles Bisherige an Sinnlichkeit und Lebendigkeit.

      Giorgione und seine Anhänger entwickeln eine revolutionäre Art idealisierter Portraits von Männern. Sie zeigen meist junge Männer in der Verkleidung eines Liebenden, Poeten, Musikers oder Soldaten. Der Film begleitet die sensationelle gleichnamige Ausstellung im Kunsthistorischen Museum in Wien. Vorgestellt werden nicht nur einige der größten Meisterwerke der venezianischen Malerei, sondern die Dokumentation spürt auch in der Lagunenstadt den künstlerischen Zeugnissen der drei großen Maler nach. Erzählt wird auch von den spannenden politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen, die die besondere Entwicklung der Kunst in der "Serenissima" beeinflussten.

      Wird geladen...
      Freitag, 24.08.12
      11:00 - 11:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.02.2023