• 10.12.2011
      12:15 Uhr
      alpha-Campus DOKU Die dicke Gesellschaft - Ist Prävention erfolglos? | ARD-alpha
       

      Jeder dritte Jugendliche und jedes fünfte Kind in Deutschland ist Studien zufolge bereits zu dick. Nur noch jeder dritte Erwachsene gilt als normalgewichtig. Warum wird die deutsche Gesellschaft immer dicker?

      Samstag, 10.12.11
      12:15 - 12:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Jeder dritte Jugendliche und jedes fünfte Kind in Deutschland ist Studien zufolge bereits zu dick. Nur noch jeder dritte Erwachsene gilt als normalgewichtig. Warum wird die deutsche Gesellschaft immer dicker?

       

      Unzählige Figur-Ratgeber, Ernährungsbücher und Präventionsprogramme, die nur alle eines im Sinn haben - die Leute schlank leben zu lassen - erreichen offenbar die Betroffenen nicht. Warum bleiben auch viele Präventiv-Angebote, die über gesunde Ernährung aufklären, ungenutzt und ohne Wirkung? Am mangelnden Angebot kann es nicht liegen, im Gegenteil: das Angebot an Prävention ist gestiegen, alle großen Krankenkassen haben in den letzten zehn Jahren ihre Programme erweitert und sie werden auch mehr angenommen: in dieser Zeit ist die Teilnehmerzahl von 400.000 auf zwei Millionen jährlich gewachsen. Das bedeutet, dass zumindest ein Teil der Menschen mehr Prävention betreibt. Besonders Bewegungsprogramme werden dabei gut angenommen. Angebote für gute Ernährung landen bei der Nachfrage - hinter Stressreduktion und Entspannung - auf dem dritten Platz aber immerhin noch vor der Suchtprävention.

      Campus DOKU klärt wichtige Fragen zum Thema auch anhand von Forschungsergebnissen aus der Psychologie und Medizin: Liegt das falsche Ess- und Bewegungsverhalten am ständig wachsenden Stress und Leistungsdruck, den viele Menschen bereits in der Schule aushalten müssen? Fest steht: "Emotionale Esser" haben ein erhöhtes Risiko für Übergewicht, gleichzeitig machen sie die Erfahrung, dass sie ihre Essgewohnheit nur schwer verändern können. Liegt das an der Bequemlichkeit der Einzelnen und an steigender sozialer Isolation in unserer Gesellschaft? Und welche Rolle spielt die Produkt-Werbung beim Konsum, die mit immer neuen Strategien Kunden Lebensmittel schmackhaft machten will? Prof. Dr. Volker Schusdziarra, Ernährungsmediziner an der TU München und Dr. Wolfgang Siegfried, Leiter der Abteilung für Kinder und Jugendliche mit Adipositas im Rehazentrum Insula in Bischofswiesen, geben Antworten auf diese Fragen aus Sicht der Wissenschaft.

      Gibt es eine Veranlagung zum Dicksein? Ernährungsmediziner machen deutlich, das Körpergewicht primär biologisch reguliert ist und längst nicht so stark vom Willen abhängt, wie bislang angenommen. Dr. Regina Ensenauer, zuständig für Forschungen in der Abteilung für Stoffwechsel und Ernährung am Dr. von Haunerschen Kinderspital in München, setzt sich deshalb dafür ein, dass schon werdende Mütter unter medizinische Beobachtung gestellt werden, damit das Übergewicht den Kindern nicht schon "in die Wiege" gelegt wird. Warum wird die deutsche Gesellschaft immer dicker? Campus DOKU befragt Experten aus der Ernährungs- und Sportmedizin, Pädiatrie und Pädagogik und geht dabei der Adipositasforschung auf den Grund. Der Zuschauer lernt betroffene Kinder, Jugendliche und Erwachsene kennen. Und er begleitet sie ein Stück weit auf ihrem Weg - erst gar nicht dick zu werden oder aber im Kampf gegen die Pfunde erfolgreich zu sein.

      Konsequenterweise sollte mit der Prävention sehr früh begonnen werden. Spielerische Aufklärung über "gute Ernährung" bereits im Kindergartenalter - ist das die Lösung? Die Plattform Ernährung und Bewegung, unter anderem gegründet vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, nimmt sich dieses Themas sehr effizient an, sie führt direkt mit Kindergärten Projekte durch, die auch im Alltag der Kinder, über die im Kindergarten verbrachte Zeit hinaus, wirken sollen.

      Aber wie effektiv sind Präventionsprogramme für bereits Übergewichtige? Die Langfristigkeit und Nachhaltigkeit der Ernährungsumstellung sind für die Effektivität der Prävention entscheidend. Falsche Ernährung und mangelnde Bewegung sind die zwei wichtigsten Ursachen für Übergewicht. Von Abmagerungskuren und Diäten halten Ernährungsberater und Mediziner allerdings nichts. Auf Dauer hilft der Figur nur eine grundsätzliche Verhaltensänderung und die Disziplin zum Durchhalten: mehr Bewegung und weniger ungesunde Essgewohnheiten.

      Wird geladen...
      Samstag, 10.12.11
      12:15 - 12:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.09.2021