• 17.05.2018
      11:00 Uhr
      Planet Wissen: Algen - Urpflanze, Nahrungsmittel, Klimaretter ARD-alpha
       

      Schätzungsweise über 400.000 Algenarten gibt es auf der Welt, die Wissenschaft kennt aber nur einen Bruchteil von ihnen. Dabei sind diese urzeitlichen Lebenskünstler äußerst vielseitig - viele können wir mit bloßem Auge gar nicht erkennen, andere sind viele Meter groß. Forscher wie Prof. Peter Kroth nutzen Algen unter anderem für eine Bestandsaufnahme - eine Art Inventur - der Weltmeere. Was verraten Algen über den Zustand unserer Gewässer und unseres Klimas? Wann sind sie für uns gefährlich und wie können wir sie als wertvollen Bio-Rohstoff einsetzen, um unsere Umwelt besser zu schützen?

      • Gast im Studio: Prof. Peter Kroth

      Donnerstag, 17.05.18
      11:00 - 12:05 Uhr (65 Min.)
      65 Min.
      Stereo

      Schätzungsweise über 400.000 Algenarten gibt es auf der Welt, die Wissenschaft kennt aber nur einen Bruchteil von ihnen. Dabei sind diese urzeitlichen Lebenskünstler äußerst vielseitig - viele können wir mit bloßem Auge gar nicht erkennen, andere sind viele Meter groß. Forscher wie Prof. Peter Kroth nutzen Algen unter anderem für eine Bestandsaufnahme - eine Art Inventur - der Weltmeere. Was verraten Algen über den Zustand unserer Gewässer und unseres Klimas? Wann sind sie für uns gefährlich und wie können wir sie als wertvollen Bio-Rohstoff einsetzen, um unsere Umwelt besser zu schützen?

      • Gast im Studio: Prof. Peter Kroth

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Dennis Wilms
      Birgit Klaus

      In Asien sind sie vom Speisezettel nicht wegzudenken, im Aquarium sind sie eine Plage, für Badende oft eklig, manchmal sogar gefährlich - und für unser Klima sind sie einfach unverzichtbar! Schätzungsweise über 400.000 Algenarten gibt es auf der Welt, die Wissenschaft kennt aber nur einen Bruchteil von ihnen. Dabei sind diese urzeitlichen Lebenskünstler äußerst vielseitig und stecken voller Überraschungen - viele können wir mit bloßem Auge gar nicht erkennen, andere sind viele Meter groß. Forscher wie Prof. Peter Kroth nutzen Algen unter anderem. für eine Bestandsaufnahme - eine Art Inventur - der Weltmeere. Was verraten Algen über den Zustand unserer Gewässer und unseres Klimas? Wann sind sie für uns gefährlich und wie können wir sie als wertvollen Bio-Rohstoff einsetzen, um unsere Umwelt besser zu schützen?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.05.2018