• 13.02.2010
      22:00 Uhr
      LeseZeichen Said im Gespräch mit Armin Kratzert | ARD alpha
       

      Der Himmel über Bayern leuchtet ja nur deshalb immer so schön weiß und blau, weil genau hier bei uns der Mittelpunkt der Welt ist, Osten und Westen aufeinander treffen, weil hier das Diesseits und das Jenseits zusammenkommen und auch immer schöne Musik dazu klingt ...

      Samstag, 13.02.10
      22:00 - 22:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Der Himmel über Bayern leuchtet ja nur deshalb immer so schön weiß und blau, weil genau hier bei uns der Mittelpunkt der Welt ist, Osten und Westen aufeinander treffen, weil hier das Diesseits und das Jenseits zusammenkommen und auch immer schöne Musik dazu klingt ...

       

      Und so sitzt eben Said, der Dichter aus Persien, seit langem in München, schreibt über die Liebe und die Gerechtigkeit und manchmal auch über sein Land, Iran oder Deutschland, je nachdem ...

      Und jetzt, endlich: Psalmen. Lieder, Gebete, Anrufungen also, die vom Leben und vom Tod und vom Zweifel reden und dabei immer nur eines suchen den Herrn, der alle Fragen beantworten kann.

      "herr / du kannst alles anbeten / neben mir / denn ich habe den anspruch der einzigartigkeit / aufgegeben / um nicht im eigenen licht zu erstarren / und ich bitte dich oh herr / verrate mir alle deine namen / auch den letzten / den verborgenen"

      So lautet der erste Psalm in Saids Projekt, und man könnte nun empört von Blasphemie reden, wenn man nur ganz flüchtig auf diesen Text schaut, man kann aber auch genauer hinsehen und lesen und wird dann schnell feststellen, wie faszinierend kompliziert und vielschichtig er ist, wie präzis er den Größenwahn wie die Verzweiflung eines modernen Menschen formuliert.

      Saids Psalmen sind keine Gebete im religiösen Sinn. Es sind Gedichte, die durch ihren Klang, die Schönheit der Sprache betören, die aber, und das ist das Großartige an ihnen, über das Hier und Jetzt hinausweisen, Fragen stellen, Irritationen auslösen, Sinn suchen, und so eine sehr eigene, berührende Spiritualität formulieren. Und Said, der Dichter der Liebe, ist mit diesen wunderbaren Texten ganz bei sich ...

      Wird geladen...
      Samstag, 13.02.10
      22:00 - 22:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.09.2022