• 11.02.2010
      18:00 Uhr
      alpha-Campus (5/12) Studium Generale - Das grüne Paradoxon - Biokraftstoffe: Teller oder Tank? | ARD alpha
       

      Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Institutes München, ist einer der führenden Ökonomen Deutschlands. In seinem Buch Das grüne Paradoxon tritt er für eine illusionsfreie Klimapolitik ein.

      Donnerstag, 11.02.10
      18:00 - 18:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Institutes München, ist einer der führenden Ökonomen Deutschlands. In seinem Buch Das grüne Paradoxon tritt er für eine illusionsfreie Klimapolitik ein.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktion Birgit Engel

      Nüchtern analysiert er aus ökonomischer Sicht und ohne ideologische Scheuklappen die Wirksamkeit klimapolitischer Maßnahmen in Deutschland und der Welt. Und das Ergebnis seiner Analysen dürfte für manchen Leser ernüchternd sein, denn viele Schritte, die eigentlich eine wirksame Minderung der Kohlendioxidemissionen bringen sollen, sind wirkungslos und noch dazu oft viel zu teuer. Mehr noch: Manche Instrumente sind sogar kontraproduktiv.

      Schnell wird bei der Lektüre klar, warum eine ökonomische Betrachtung der Klimapolitik so wichtig ist: Ganz offensichtlich hat die Politik in vielen Bereichen elementare ökonomische Grundlagen und Wirkungsmechanismen ignoriert. Hans-Werner Sinn deckt die ökonomischen Fehler der aktuellen Klimapolitik auf. So erklärt zum Beispiel, warum beim Thema fossile Energieträger nicht nur auf die Nachfrage, sondern auch auf das Angebot geachtet werden muss. Er liefert aber auch Lösungsansätze zur Klimafrage und erläutert, wie ökonomisch wirksame Wege zur Minderung des CO2 –Ausstoßes aussehen können.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 11.02.10
      18:00 - 18:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 31.01.2023