• 20.02.2018
      09:00 Uhr
      TELEKOLLEG Geschichte Im Schatten der Atombombe | ARD-alpha
       

      Die Idee von der kommunistischen Weltrevolution einerseits und der Demokratie mit einer kapitalistischen Wirtschaftsordnung andererseits bestimmen nach dem 2. Weltkrieg fast 50 Jahre lang das Handeln der verfeindeten Lager unter Führung der UdSSR bzw. der USA. Dass dieser „Kalte Krieg“ nie in einen neuen Weltkrieg mündet, sondern nur zum „Gleichgewichts des Schreckens“, folgt nicht zuletzt aus der Existenz der Atombombe.

      Dienstag, 20.02.18
      09:00 - 09:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Die Idee von der kommunistischen Weltrevolution einerseits und der Demokratie mit einer kapitalistischen Wirtschaftsordnung andererseits bestimmen nach dem 2. Weltkrieg fast 50 Jahre lang das Handeln der verfeindeten Lager unter Führung der UdSSR bzw. der USA. Dass dieser „Kalte Krieg“ nie in einen neuen Weltkrieg mündet, sondern nur zum „Gleichgewichts des Schreckens“, folgt nicht zuletzt aus der Existenz der Atombombe.

       

      Die Lebenswege der Menschen unterscheiden sich ganz erheblich. Oft stehen unvorhersehbare Hürden einer geradlinigen Schulausbildung im Wege. Aber eine fundierte Ausbildung ist als solide Basis für ein erfülltes Berufsleben wichtig. Das Telekolleg eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Wissen aufzufrischen oder staatlich anerkannte Schulabschlüsse nachzuholen - auch später und neben Job und Familie.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.11.2019