• 13.02.2018
      06:15 Uhr
      Klassiker der Weltliteratur Mark Twain | ARD-alpha
       

      Er hieß ursprünglich Samuel Langhorne Clemens, übersetzte den Struwwelpeter ins Englische und erfand für seine jugendlichen Helden Tom Sawyer und Huckleberry Finn einen unverblümten Stil, den heute noch Kinder und Erwachsene an Mark Twains Abenteuerromanen lieben.

      Moderation: Tilman Spengler

      Dienstag, 13.02.18
      06:15 - 06:30 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo

      Er hieß ursprünglich Samuel Langhorne Clemens, übersetzte den Struwwelpeter ins Englische und erfand für seine jugendlichen Helden Tom Sawyer und Huckleberry Finn einen unverblümten Stil, den heute noch Kinder und Erwachsene an Mark Twains Abenteuerromanen lieben.

      Moderation: Tilman Spengler

       

      Seinen Schriftstellernamen legte sich Twain zu, als er an der Westküste als Journalist arbeitete. Er brauchte ein Pseudonym und da fiel ihm eine Redewendung ein, die ihn an seine Zeit auf dem Mississippi erinnerte. Mit Anfang 20 war er Lotse auf einem Dampfschiff und im Jargon der Seeleute bedeutete "Mark Twain" soviel wie "alles klar".

      Die aberwitzigen Abenteuer zweier Freunde
      Der Waisenjunge Tom Sawyer wächst bei seiner Tante Polly auf. Er ist ein Lausbube und stellt mit seinem besten Freund, dem Ausreißer Huckleberry Finn, allerlei Unsinn an. Eines Nachts beobachten sie einen Mord auf dem Friedhof, schweigen aber aus Angst vor dem Mörder und beschließen ein paar Tage später, Piraten zu werden. Huck und Tom stehlen ein Floß und machen sich davon. Die Daheimgebliebenen glauben, die beiden seien ertrunken - bis sie zu ihrer eigenen Trauerfeier erscheinen. Nach diesem Absenteuer wollen die beiden gute Menschen werden und Tom spricht erstmals über den beobachteten Mord. Und schon wartet das nächste Abenteuer auf die beiden Freunde: Sie finden einen Schatz und Tom und seine Freundin Becky geraten in Lebensgefahr.

      Wie kam die Schildkröte auf den Kopf des Aischylos? Wie wurden Charles Dickens Romane zuerst publiziert? Von wem und warum wurde schon früh in der Literatur der "Cliffhänger" erfunden, also das hochdramatische abgebrochene Ende einer Geschichte? Warum war der 16. Juni 1904, der "Bloomsday", für James Joyce so wichtig? Antworten auf diese und viele, viele andere Fragen erhalten Sie in der Sendereihe "Klassiker der Weltliteratur". Hier werden Autoren von Homer bis Franz Kafka, von Dostojewski bis Molière und von Jane Austen bis Raymond Chandler vorgestellt werden. Der Moderator dieser Sendereihe ist der Schriftsteller Tilman Spengler, der den Zuschauern die Autoren aus rund 2.500 Jahren und ihre wichtigsten literarischen Werke näherbringt.

      Wird geladen...
      Dienstag, 13.02.18
      06:15 - 06:30 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.03.2021