• 24.04.2021
      17:00 Uhr
      treffpunkt medizin: Glücklich altern? Zwischen Jugendwahn und Altersangst | ARD-alpha
       

      100 Jahre alt zu werden ist im 21. Jahrhundert in der westlichen Welt keine Zukunftsvision mehr, sondern bald Realität. Demografischen Prognosen zufolge, wird im Jahr 2030 ein Viertel der Bevölkerung über 65 Jahre sein. Was bedeutet das aber für die Gesellschaft? Zu altern respektive alt zu sein, wird dann nicht mehr nur durch die Brille der Leistungsgesellschaft gesehen werden können. Es wird eines veränderten Blicks auf unser Leben, seine Gesunderhaltung und seine Ansprüche geben müssen. "treffpunkt medizin" stellt die Frage, ob es gelingen kann, "glücklich" zu altern, ohne dabei vereinfachende mediale Vorbilder zu strapazieren.

      Samstag, 24.04.21
      17:00 - 17:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      100 Jahre alt zu werden ist im 21. Jahrhundert in der westlichen Welt keine Zukunftsvision mehr, sondern bald Realität. Demografischen Prognosen zufolge, wird im Jahr 2030 ein Viertel der Bevölkerung über 65 Jahre sein. Was bedeutet das aber für die Gesellschaft? Zu altern respektive alt zu sein, wird dann nicht mehr nur durch die Brille der Leistungsgesellschaft gesehen werden können. Es wird eines veränderten Blicks auf unser Leben, seine Gesunderhaltung und seine Ansprüche geben müssen. "treffpunkt medizin" stellt die Frage, ob es gelingen kann, "glücklich" zu altern, ohne dabei vereinfachende mediale Vorbilder zu strapazieren.

       

      100 Jahre alt zu werden ist im 21. Jahrhundert in der westlichen Welt keine Zukunftsvision mehr, sondern bald Realität. Demografischen Prognosen zufolge, wird im Jahr 2030 ein Viertel der Bevölkerung über 65 Jahre sein. Was bedeutet das aber für die Gesellschaft? Zu altern respektive alt zu sein, wird dann nicht mehr nur durch die Brille der Leistungsgesellschaft gesehen werden können. Es wird eines veränderten Blicks auf unser Leben, seine Gesunderhaltung und seine Ansprüche geben müssen.

      Beleuchtet wird das Alter dabei aus unterschiedlicher Sicht: Wieso altern wir? Wie gehen wir damit um? Was sind die psychologischen Faktoren?

      100 Jahre alt zu werden ist im 21. Jahrhundert in der westlichen Welt keine Zukunftsvision mehr, sondern bald Realität. Demografischen Prognosen zufolge, wird im Jahr 2030 ein Viertel der Bevölkerung über 65 Jahre sein. Was bedeutet das aber für die Gesellschaft? Zu altern respektive alt zu sein, wird dann nicht mehr nur durch die Brille der Leistungsgesellschaft gesehen werden können. Es wird eines veränderten Blicks auf unser Leben, seine Gesunderhaltung und seine Ansprüche geben müssen.

      Beleuchtet wird das Alter dabei aus unterschiedlicher Sicht: Wieso altern wir? Wie gehen wir damit um? Was sind die psychologischen Faktoren?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.09.2021