• 14.04.2021
      15:00 Uhr
      W wie Wissen Lebenssaft Blut | ARD-alpha
       

      An einer Sepsis, besser bekannt als Blutvergiftung, sterben in Deutschland jährlich fast 60.000 Menschen. Damit ist sie bei uns die dritthäufigste Todesursache. Was zunächst wie eine harmlose Infektion mit grippeähnlichen Symptomen beginnt, kann schnell lebensbedrohliche Folgen haben. Oft wird die Sepsis von Ärzten nicht gleich erkannt, und so verstreicht wertvolle Zeit. Dadurch können sich die infektiösen Bakterien im Körper massenhaft vermehren und unser Immunsystem wird damit kaum noch fertig: die Organe versagen - der so genannte septische Schock ist da. Den überleben nur etwa 40 Prozent der Patienten ...

      Mittwoch, 14.04.21
      15:00 - 15:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      An einer Sepsis, besser bekannt als Blutvergiftung, sterben in Deutschland jährlich fast 60.000 Menschen. Damit ist sie bei uns die dritthäufigste Todesursache. Was zunächst wie eine harmlose Infektion mit grippeähnlichen Symptomen beginnt, kann schnell lebensbedrohliche Folgen haben. Oft wird die Sepsis von Ärzten nicht gleich erkannt, und so verstreicht wertvolle Zeit. Dadurch können sich die infektiösen Bakterien im Körper massenhaft vermehren und unser Immunsystem wird damit kaum noch fertig: die Organe versagen - der so genannte septische Schock ist da. Den überleben nur etwa 40 Prozent der Patienten ...

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Dennis Wilms

      An einer Sepsis, besser bekannt als Blutvergiftung, sterben in Deutschland jährlich fast 60.000 Menschen. Damit ist sie bei uns die dritthäufigste Todesursache. Was zunächst wie eine harmlose Infektion mit grippeähnlichen Symptomen beginnt, kann schnell lebensbedrohliche Folgen haben. Oft wird die Sepsis von Ärzten nicht gleich erkannt, und so verstreicht wertvolle Zeit. Dadurch können sich die infektiösen Bakterien im Körper massenhaft vermehren und unser Immunsystem wird damit kaum noch fertig: die Organe versagen - der so genannte septische Schock ist da. Den überleben nur etwa 40 Prozent der Patienten, und selbst für die ist das Leben danach schwierig.

      Denn die körperlichen und psychischen Spätfolgen einer Sepsis können gravierend sein. Die Deutsche Sepsis-Hilfe hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, Mängel bei Früherkennung und Behandlung zu beheben.

      [W] wie Wissen zeigt, bei welchen Symptomen man als Patient sofort handeln sollte.

      Dennis Wilms nimmt die Zuschauer wöchentlich mit auf Entdeckungsreise: In die Tiefen der Ozeane, in die geheimnisvolle Welt des Körpers, in die entlegenen Winkel des Weltraums.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.06.2021