• 08.04.2021
      21:00 Uhr
      Die großen Seebäder Long Island - USA | ARD-alpha
       

      Wenn man auf den Hamptons auf Long Island einen Sommer verbringen will, braucht man einen prall gefüllten Geldbeutel. Denn für die Miete eines Ferienhauses sind schon mal fünf- oder sechsstellige Summen üblich. Die Badeorte auf Long Island in unmittelbarer Nähe zur Weltmetropole New York City bieten weiches Licht und kilometerlange Strände. Kein Wunder also, dass die Hamptons, die wegen der Häufung des Bestandteils "Hampton" in den Ortsnamen so genannt werden, zum bevorzugten Urlaubsplatz der Reichen, Schönen und Berühmten wurden. Wer hier eine Villa kaufen will, sollte Multimillionär sein.

      Donnerstag, 08.04.21
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Wenn man auf den Hamptons auf Long Island einen Sommer verbringen will, braucht man einen prall gefüllten Geldbeutel. Denn für die Miete eines Ferienhauses sind schon mal fünf- oder sechsstellige Summen üblich. Die Badeorte auf Long Island in unmittelbarer Nähe zur Weltmetropole New York City bieten weiches Licht und kilometerlange Strände. Kein Wunder also, dass die Hamptons, die wegen der Häufung des Bestandteils "Hampton" in den Ortsnamen so genannt werden, zum bevorzugten Urlaubsplatz der Reichen, Schönen und Berühmten wurden. Wer hier eine Villa kaufen will, sollte Multimillionär sein.

       

      Wenn man auf den Hamptons auf Long Island einen Sommer verbringen will, braucht man einen prall gefüllten Geldbeutel. Denn für die Miete eines Ferienhauses sind schon mal fünf- oder sechsstellige Summen üblich. Die Badeorte auf Long Island in unmittelbarer Nähe zur Weltmetropole New York City bieten weiches Licht und kilometerlange Strände. Kein Wunder also, dass die Hamptons, die wegen der Häufung des Bestandteils "Hampton" in den Ortsnamen so genannt werden, zum bevorzugten Urlaubsplatz der Reichen, Schönen und Berühmten wurden.

      Wer hier eine Villa kaufen will, sollte Multimillionär sein. Dem Filmteam ist es gelungen, einige der prächtigen Häuser zu betreten, die sonst hinter meterhohen Hecken verborgen bleiben. Dort erfährt es aus erster Hand, wie und wo heute die amerikanische Upperclass ihren Sommerurlaub verbringt. Die Dokumentation zeigt einen der edelsten Golfplätze der Welt, selbstverliebte VIPs beim Pferdepolo in Bridgehampton und eine Begegnung mit dem Schauspieler Alec Baldwin bei einer der vielen Wohltätigkeitsveranstaltungen. Wer Geld und Namen hat, besitzt hier ein Haus, von Steven Spielberg über John Irving, Billy Joel, Sarah Jessica Parker, George Soros bis hin zu Ralph Lauren.

      Die Hamptons aber waren nicht immer ein Platz für die High Society. Der Film zeigt auch, dass die Anfänge des Strandbades eher bescheiden waren. Die ersten New Yorker Bürger, die hier Ende des 19. Jahrhunderts ihre Ferienhäuser bauten, suchten ländliche Stille und Ruhe vor dem Trubel der nahen Megametropole New York City. Das galt auch für die vielen Künstler, die Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts aus New York City auf die Hamptons hinaus pilgerten. So feierte hier Jackson Pollock seinen künstlerischen Durchbruch, Andy Warhol verbrachte seine Sommer hier mit Mick Jagger oder Jackie Onassis. Neben den Schönen und Berühmten, den Reichen und den Künstlern gibt es aber auch noch Bauern und Fischer auf Long Island, die seit Generationen hier leben, und engagierte Naturschützer, die sich um seltene Tiere und Pflanzen kümmern.

      Ein Film von Philipp Engel

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 08.04.21
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.05.2021