• 18.10.2021
      15:00 Uhr
      alpha-retro: Die geringen Handelschaften der ehrenwerten Bürger von Fichtenau (1978) ARD alpha
       

      In der bäuerlichen Gemeinde Fichtenau zwischen Crailsheim und Ellwangen gehört der Landhandel seit Jahrhunderten zur Tradition. Dieses Dorf scheint nur aus Händlern, Landfahrern und Schaustellern zu bestehen. Der Film von Katrin Ammon von 1978 begleitet die Nachkommen der einstigen "Colonisten" auf Märkte und Festplätze, porträtiert einen alten Mann, der mit dem Rad von Hof zu Hof fährt und Bürsten und Besen verkauft und ist mit dabei auf Festplätzen, die der Regen unter Wasser gesetzt hat.

      Montag, 18.10.21
      15:00 - 15:40 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo

      In der bäuerlichen Gemeinde Fichtenau zwischen Crailsheim und Ellwangen gehört der Landhandel seit Jahrhunderten zur Tradition. Dieses Dorf scheint nur aus Händlern, Landfahrern und Schaustellern zu bestehen. Der Film von Katrin Ammon von 1978 begleitet die Nachkommen der einstigen "Colonisten" auf Märkte und Festplätze, porträtiert einen alten Mann, der mit dem Rad von Hof zu Hof fährt und Bürsten und Besen verkauft und ist mit dabei auf Festplätzen, die der Regen unter Wasser gesetzt hat.

       

      Ein ganzes Dorf im Nordosten von Baden-Württemberg scheint nur aus Händlern, Landfahrern und Schaustellern zu bestehen. In diesem Ort mit Namen Fichtenau - er liegt zwischen Crailsheim und Ellwangen - siedelten unmittelbar nach dem Dreißigjährigen Krieg sogenannte Jenische. Jenische waren überall in Europa von der Mehrheitsgesellschaft ausgeschlossen, weswegen sie eine lange Tradition im Hausierhandel entwickelten, um zu überleben. Diese Tradition reicht bis in unsere Tage. Ein Fernsehteam begleitete die Nachkommen der einstigen "Colonisten" auf Märkte und Festplätze. Da gibt es z. B. einen älteren Herrn auf einem schwer bepackten alten Fahrrad: Das ist der Bürstenbinder Albert Müller, der mit seinen 83 Jahren immer noch per Fahrrad in ländlicher Gegend unterwegs ist und Bürsten und Besen verkauft. Johann und Clara Scherrle (75) wiederum sind seit Jahren mit einem rollenden Kramladen auf Tour: Auf dem Trödlermarkt in Neuweiler verkaufen sie Geschirr und Herr Scherrle versieht auf Wunsch auch einen Tontopf mit einem feuerfesten Boden, Der traditionelle Krämermarkt in Ellwangen wird fast ausschließlich von Fichtenauer Händlern bestritten. Die Schausteller-Familien Walter Wagner und Konrad Knodel richten ihre Wagen für die Reise her. Vor Ort dann bauen sie ihre Karusselle, ihre Buden und die Auto-Scooter-Bahn auf und meist nach nur einer Woche auch wieder ab. Familie Knodel steht dann irgendwann auf einem überschwemmten Festplatz und erklärt, was es für sie bedeutet, wenn Hochwasser verhindert, dass sie ihr Geschäft betreiben können.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 18.10.21
      15:00 - 15:40 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.08.2022