• 21.04.2021
      16:15 Uhr
      W wie Wissen Mäuse wie wir | ARD-alpha
       

      Ob Haustier oder unerwünschter Plagegeist: Wo der Mensch ist, da sind auch Mäuse nicht weit. Die Beziehung zwischen uns und den kleinen Nagern ist Jahrtausende alt - und in vielen Dingen sind sie uns ähnlicher, als wir denken. So haben auch Mäuse verschiedene Gesichtsausdrücke, die bestimmte Gefühle zeigen. Bislang lassen sich Freude, Ekel, Unwohlsein, Schmerz und Angst aus Mäusegesichtern herauslesen. Und wie wir Menschen, kommunizieren Mäuse auch miteinander - allerdings mit einer geheimen Sprache, von der wir in der Regel nichts mitbekommen und die gerade erst erforscht wird.

      Moderation: Dennis Wilms

      Mittwoch, 21.04.21
      16:15 - 16:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 16:14
      Stereo

      Ob Haustier oder unerwünschter Plagegeist: Wo der Mensch ist, da sind auch Mäuse nicht weit. Die Beziehung zwischen uns und den kleinen Nagern ist Jahrtausende alt - und in vielen Dingen sind sie uns ähnlicher, als wir denken. So haben auch Mäuse verschiedene Gesichtsausdrücke, die bestimmte Gefühle zeigen. Bislang lassen sich Freude, Ekel, Unwohlsein, Schmerz und Angst aus Mäusegesichtern herauslesen. Und wie wir Menschen, kommunizieren Mäuse auch miteinander - allerdings mit einer geheimen Sprache, von der wir in der Regel nichts mitbekommen und die gerade erst erforscht wird.

      Moderation: Dennis Wilms

       

      Ob Haustier oder unerwünschter Plagegeist: Wo der Mensch ist, da sind auch Mäuse nicht weit. Die Beziehung zwischen uns und den kleinen Nagern ist Jahrtausende alt - und in vielen Dingen sind sie uns ähnlicher, als wir denken. So haben auch Mäuse verschiedene Gesichtsausdrücke, die bestimmte Gefühle zeigen. Bislang lassen sich Freude, Ekel, Unwohlsein, Schmerz und Angst aus Mäusegesichtern herauslesen. Und wie wir Menschen, kommunizieren Mäuse auch miteinander - allerdings mit einer geheimen Sprache, von der wir in der Regel nichts mitbekommen und die gerade erst erforscht wird. [W] wie Wissen zeigt, wie viel Mensch in Mäusen steckt und warum die kleinen Nager für die Wissenschaft so wichtig sind.

      Die Themen:

      • Kleine Nager, große Wirkung: So schadet die Feldmaus der Landwirtschaft
      • Turbo-Evolution: Wie der Mensch die Entwicklung der Maus vorantreibt
      • Ultraschall und Düfte: So funktioniert die geheime Sprache der Mäuse
      • Mäuse für die Wissenschaft: Wie sie als Modellorganismus der Forschung dienen

      Dennis Wilms nimmt die Zuschauer wöchentlich mit auf Entdeckungsreise: In die Tiefen der Ozeane, in die geheimnisvolle Welt des Körpers, in die entlegenen Winkel des Weltraums.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.08.2021