• 30.01.2021
      18:30 Uhr
      Gesundheit! ARD-alpha
       

      Die Themen der Sendung:

      • Angst vor Mutationen: Wie gefährlich sind die Varianten des Corona-Virus?
      • Rheumatoide Arthritis: Hoffnung durch neue Medikamente
      • Alkohol: Wie sich der Körper bei Abstinenz erholt
      • Winterfisch Karpfen: vom Teich auf den Teller

      Samstag, 30.01.21
      18:30 - 19:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Die Themen der Sendung:

      • Angst vor Mutationen: Wie gefährlich sind die Varianten des Corona-Virus?
      • Rheumatoide Arthritis: Hoffnung durch neue Medikamente
      • Alkohol: Wie sich der Körper bei Abstinenz erholt
      • Winterfisch Karpfen: vom Teich auf den Teller

       

      Die Themen der Sendung:

      • Angst vor Mutationen: Wie gefährlich sind die Varianten des Corona-Virus?

      Die Mutationen von SARS-CoV-2 sind auch in Deutschland angekommen. In Großbritannien und Irland steigen die Infektionszahlen aufgrund der Variante B.1.1.7. explosionsartig. Andere Mutationen, beispielsweise aus Südafrika und Brasilien drohen ebenfalls sich zu verbreiten. Der in Deutschland verlängerte und verschärfte Lockdown ist die Reaktion darauf. "Gesundheit!" fragt nach: Warum verbreiten sich die mutierten Viren schneller? Hilft der jetzige Impfstoff trotzdem? Wie geht der Ort Garmisch-Partenkirchen mit der Situation um? Hier wurde an der Klinik eine Mutation entdeckt. Gleichzeitig ist der Wintersport- und Grenzort, trotz Lockdown von Tages-touristen überschwemmt. Ein Hot-Spot für Mutationen?

      • Rheumatoide Arthritis: Hoffnung durch neue Medikamente

      Bei einer rheumatoiden Arthritis attackiert das Immunsystem den eigenen Körper. Die Gelenke und der Knorpel werden dabei geschädigt, bis der Knochen schließlich zerstört ist. Im schlimmsten Fall droht eine Operation, bei der ein Gelenkersatz eingesetzt werden muss. Doch das ist heute immer seltener nötig, dank neuer medikamentöser Therapien. "Gesundheit!" zeigt, welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

      • Alkohol: Wie sich der Körper bei Abstinenz erholt

      Über 200 Krankheiten - von Herz-Kreislauferkrankungen bis Schädigungen des Nervensystems - können durch das Trinken von Alkohol entstehen. Alkohol löst im Magen Entzündungen aus, er schädigt die Leber, er beeinträchtigt die Nerven-Verbindungen im Gehirn und lässt Gehirnzellen absterben. Doch es gibt auch gute Aussichten für alle, die mit dem Alkoholkonsum aufhören wollen: Hat der Körper durch Abstinenz die Gelegenheit, können sich geschädigte Organe auch schnell wieder erholen, beispielsweise der Magen, das Gehirn oder das Herz.

      • Winterfisch Karpfen: vom Teich auf den Teller

      "Gesundheit!"-Reporterin Veronika Keller geht unter die Teichwirte. Sie besucht eine Teichwirtin in Tirschenreuth in der Oberpfalz. Dort lernt sie alles über den Karpfen. Dieser gesunde heimische Fisch kommt meist im Winter auf den Teller. Doch Veronika hat Vorurteile. Denn als Kind mochte sie den Fisch nicht, weil er "schlammig" schmeckte. Kann sie jetzt, als Erwachsene vom Karpfen als leckeres Schmankerl überzeugt werden? Die Reporterin versucht sich im Fischen, Filetieren, Zubereiten und natürlich beim Probieren.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.05.2021