• 16.01.2021
      18:30 Uhr
      Gesundheit! ARD-alpha
       

      Themen:

      • Corona-Impfung: die wichtigsten Fragen und Antworten
      • Luftreiniger: Wie gut lassen sich Viren damit herausfiltern?
      • Corona: mit Riechtraining gestörten Geruchssinn verbessern
      • Fitness in Corona-Zeiten

      Samstag, 16.01.21
      18:30 - 19:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen:

      • Corona-Impfung: die wichtigsten Fragen und Antworten
      • Luftreiniger: Wie gut lassen sich Viren damit herausfiltern?
      • Corona: mit Riechtraining gestörten Geruchssinn verbessern
      • Fitness in Corona-Zeiten

       
      • Corona-Impfung: die wichtigsten Fragen und Antworten

      Die größte Impfaktion in der Geschichte der Bundesrepublik läuft. "Gesundheit!" war beim Impfstart in einem Landshuter Senioren- und Pflegeheim dabei und auch im "Klinikum rechts der Isar". Dort werden zunächst Ärzte und Pflegepersonal der Intensiv- und Covid-19-Stationen immunisiert. Doch derzeit sind nicht genügend Impfdosen verfügbar, weswegen viele Impfzentren ihren Betrieb noch nicht aufnehmen können. Und während die einen ungeduldig auf ihren Termin warten, haben andere Befürchtungen, dass die Impfung Nebenwirkungen haben. Zusammen mit der Virologin Prof. Ulrike Protzer klärt "Gesundheit!" noch einmal die wichtigsten Fragen rund um die Corona-Impfstoffe: Wie sicher ist die Impfung? Welche Nebenwirkungen wurden bislang beobachtet? Sind mRNA- und Vektorimpfstoffe gleich wirksam? Was ist von der Idee zu halten, die zweite Impfdosis später als geplant zu spritzen, um mehr Menschen mit der ersten Dosis versorgen zu können?

      • Luftreiniger: Wie gut lassen sich Viren damit herausfiltern?

      Bei Allergikern stehen Luftreiniger schon lange hoch im Kurs. Seit Beginn der Corona-Pandemie haben sie Hochkonjunktur. Aber ist ihr Einsatz wirklich sinnvoll? "Gesundheit!" macht den Praxistest und stellt die gängigsten Luftreinigungstechniken vor: Schwebstofffilter, UV-C-Licht und Ionisierung.

      • Corona: mit Riechtraining gestörten Geruchssinn verbessern

      Rund 80 Prozent der Covid-19-Patienten sind von Riechstörungen betroffen, oft auch bei sonst mildem Verlauf der Erkrankung. Bei einer Corona-Infektion können die Viren in der Nasenschleimhaut Riechzellen zerstören. Meist regenerieren diese sich schnell wieder, doch bei einigen Menschen kommt es zu einer längeren oder gar dauerhaften Störung des Geruchssinns. Experten gehen davon aus, dass etwa zehn Prozent des Riechvermögens verloren gehen können. Um mehr über die Riechstörungen als Langzeitfolge von Covid-19 herauszufinden, haben Kieler Forscher eine groß angelegte Studie gestartet.

      • Fitness in Corona-Zeiten

      Körperlich fit zu sein und vor allem zu bleiben, ist in diesen schwierigen Zeiten nicht leicht, denn das Sportangebot ist sehr eingeschränkt. Deshalb suchen viele nach Ideen, wie sie Sport in ihren Alltag zuhause einbauen können. "Gesundheit!" stellt zwei kostenlose Online-Trainingsprogramme vor: die Übungsvideos von "Outdoor against Cancer" für Krebspatienten und deren Angehörige und das Online-Lederhosentraining von Fitness-Coach Klaus Reithmeier.

      Gesundheit! Die wünschen wir uns alle. Dafür kann man auch aktiv etwas tun - für sich selbst und für die ganze Familie. "Gesundheit!" informiert, motiviert, regt an, fragt nach und gibt Anstöße, selbst in Sachen Gesundheit aktiv zu werden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.05.2021