• 31.10.2020
      19:15 Uhr
      Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Schloss und Park Schönbrunn in Wien (Österreich) | ARD-alpha
       

      Schloss Schönbrunn, von Kaiser Leopold und dessen Sohn Josef I. auf dem Höhepunkt habsburgischer Machtentfaltung und nach dem Sieg über das osmanische Reich als kaiserliche Sommerresidenz in Auftrag gegeben, von Hofarchitekt Johann Bernhard Fischer von Erlach um die Wende zum 18. Jh. verwirklicht, 40 Jahre später von Kaiserin Maria Theresia umgebaut, gilt als eine der schönsten Barockanlagen Europas. Hier verbinden sich Kunst und Natur in harmonischer Verschmelzung von Barock und Klassizismus.

      Samstag, 31.10.20
      19:15 - 19:30 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo HD-TV

      Schloss Schönbrunn, von Kaiser Leopold und dessen Sohn Josef I. auf dem Höhepunkt habsburgischer Machtentfaltung und nach dem Sieg über das osmanische Reich als kaiserliche Sommerresidenz in Auftrag gegeben, von Hofarchitekt Johann Bernhard Fischer von Erlach um die Wende zum 18. Jh. verwirklicht, 40 Jahre später von Kaiserin Maria Theresia umgebaut, gilt als eine der schönsten Barockanlagen Europas. Hier verbinden sich Kunst und Natur in harmonischer Verschmelzung von Barock und Klassizismus.

       

      Schloss Schönbrunn, von Kaiser Leopold und dessen Sohn Josef I. auf dem Höhepunkt habsburgischer Machtentfaltung und nach triumphalen Siegen über das osmanische Reich als kaiserliche Sommerresidenz in Auftrag gegeben, von Hofarchitekt Johann Bernhard Fischer von Erlach um die Wende zum 18. Jahrhundert verwirklicht, 40 Jahre später von Kaiserin Maria Theresia umgebaut, gilt heute als eine der schönsten Barockanlagen Europas. Aus einem kleinen Jagdschloss zum Sommersitz und später zur Hauptresidenz des Kaiserhauses aufgestiegen, repräsentiert Schönbrunn als monumentalstes und bedeutendstes der kaiserlichen Schlösser Aufstieg und Glorie des Habsburgerreiches. Als sich nach der Türkenbelagerung 1683 die wiedergewonnene Bedeutung des kaiserlichen Wien in den großen Leistungen der Barockkunst widerspiegelt, wird Schönbrunn eine der wichtigsten Bauvorhaben der Haupt- und Residenzstadt. Als zentrale Leistung im Werk des bedeutenden Barockbaumeisters Johann Bernhard Fischer von Erlach zählen Schloss und Gartenanlage von Schönbrunn zu den Hauptwerken barocker Schlossbaukunst in Europa. Hier verbinden sich Kunst und Natur in harmonisch gestalteter Verschmelzung von Barock und Klassizismus. Wenngleich die politische Bedeutung von Schönbrunn zwei Jahre nach dem Tod Kaiser Franz Josefs - er hatte es zur Hauptresidenz des Kaiserhauses gemacht - erlosch: geblieben ist ein Schloss voll Leichtigkeit und Eleganz, gepflegt als kulturelles Menschheitserbe.

      Die wertvollsten Natur- und Kulturdenkmäler der Welt schützt die UNESCO seit 1972 als "Erbe der Menschheit". Die Fernsehreihe "Schätze der Welt" erzählt von diesen Orten in eindrucksvollen Bildern.

      Wird geladen...
      Samstag, 31.10.20
      19:15 - 19:30 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.05.2021