• 27.10.2020
      17:00 Uhr
      odysso - Wissen im SWR Axel Wagner unterwegs im Südwesten - Notfall Natur | ARD-alpha
       

      Der Wald vertrocknet, es mangelt an Grundwasser, Tiere sterben aus, Landschaften werden zerstört und vergiftet: Die Natur ist auch im Südwesten zum Notfall geworden. Die Bedrohungen für die belebte Umwelt haben ein atemberaubendes Ausmaß angenommen, daher muss nun an allen Fronten gehandelt werden. Biologe und Wissenschaftsjournalist Axel Wagner geht dramatischen lokalen Ereignissen auf den Grund und prüft, wo was getan wird, um der Natur wirklich zu helfen.

      Dienstag, 27.10.20
      17:00 - 17:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Der Wald vertrocknet, es mangelt an Grundwasser, Tiere sterben aus, Landschaften werden zerstört und vergiftet: Die Natur ist auch im Südwesten zum Notfall geworden. Die Bedrohungen für die belebte Umwelt haben ein atemberaubendes Ausmaß angenommen, daher muss nun an allen Fronten gehandelt werden. Biologe und Wissenschaftsjournalist Axel Wagner geht dramatischen lokalen Ereignissen auf den Grund und prüft, wo was getan wird, um der Natur wirklich zu helfen.

       

      Der Wald vertrocknet, es mangelt an Grundwasser, Tiere sterben aus, Landschaften werden zerstört und
      vergiftet: Die Natur ist auch im Südwesten zum Notfall geworden. Die Bedrohungen für die belebte Umwelt haben ein atemberaubendes Ausmaß angenommen, daher muss nun an allen Fronten gehandelt werden.

      Biologe und Wissenschaftsjournalist Axel Wagner geht dramatischen lokalen Ereignissen auf den Grund und prüft, wo was getan wird, um der Natur wirklich zu helfen. Er zeigt, wo menschlicher Aktionismus, wie die Bekämpfung von Stechmücken, der Natur enormen Schaden zufügt, welche ökologischen Folgen die Ausrottungsversuche angeblich extrem allergieauslösender Pflanzen haben, warum das Auerhuhn durch eine profitorientierte Forstwirtschaft nun im Schwarzwald vor dem Aussterben steht und was konkret gegen solche Missstände unternommen wird. Was ist sinnvoll, was nicht.

      Kann etwa ein politisch verordneter Aktionsplan den größten Waldvogel Mitteleuropas noch retten? Sind Baumarten aus dem Mittelmeerraum oder Nordamerika sinnvoll für die Aufforstung der Wälder und welche Folgen haben solche Eingriffe für das Ökosystem? Was muss man tun, wenn bedrohte Tiere und Pflanzen eine Überlebens-Chance haben sollen?

      Diesen Fragen geht „odysso“ nach und stellt die lokalen Ereignisse in einen globalen Zusammenhang. Denn für die Überfischung der Meere, die brennenden Wälder Brasiliens oder den Verlust von einer Milliarde Tieren durch die Buschbrände in Australien ist auch das Verhalten der Menschen in Deutschland mitverantwortlich. Der Notfall Natur fördert unbequeme Fakten zutage, zeigt, was jeder und jede tun kann, um zu helfen und führt die enorme Bedeutung der Natur vor Augen. Denn nicht zuletzt zeigt die Corona-Krise, dass nur eine Umwelt, die intakt ist, die Menschen vor Pandemien schützen kann.

      Wird geladen...
      Dienstag, 27.10.20
      17:00 - 17:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.01.2021