• 26.10.2020
      16:45 Uhr
      RESPEKT kompakt Versammlungsfreiheit - Was bringt Demonstrieren? | ARD-alpha
       

      Freitag ist Demotag. Seit Wochen streiken Schülerinnen und Schüler der Fridays for Future-Bewegung jeden Freitag für eine bessere Klimapolitik und riskieren dafür Verweise. Warum?
      RESPEKT-Moderator Ramo Ali trifft FFF-Aktivistinnen und -Aktivisten, fragt, was sie antreibt und wie sie die Wirkung ihrer Aktionen einschätzen. Sind Demonstrationen die Waffe der Machtlosen oder wirksames politisches Handeln?

      Montag, 26.10.20
      16:45 - 17:00 Uhr (15 Min.)
      15 Min.

      Freitag ist Demotag. Seit Wochen streiken Schülerinnen und Schüler der Fridays for Future-Bewegung jeden Freitag für eine bessere Klimapolitik und riskieren dafür Verweise. Warum?
      RESPEKT-Moderator Ramo Ali trifft FFF-Aktivistinnen und -Aktivisten, fragt, was sie antreibt und wie sie die Wirkung ihrer Aktionen einschätzen. Sind Demonstrationen die Waffe der Machtlosen oder wirksames politisches Handeln?

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Ramo Ali

      Freitag ist Demotag. Seit Wochen streiken Schülerinnen und Schüler der Fridays for Future-Bewegung jeden Freitag für eine bessere Klimapolitik und riskieren dafür Verweise. Warum? RESPEKT-Moderator Ramo Ali trifft FFF-Aktivistinnen und -Aktivisten, fragt, was sie antreibt und wie sie die Wirkung ihrer Aktionen einschätzen. Sind Demonstrationen die Waffe der Machtlosen oder wirksames politisches Handeln?

      Das will Ramo auch von Thomas Lechner wissen, der Großdemos mit mehr als 50.000 Teilnehmern organisiert. Eines seiner wichtigsten Ziele – er kämpft gegen Rassismus.

      An der Universität Mannheim forscht Philipp Gassert zu Protestbewegungen. Für ihn zeigen Straßenproteste Defizite im gesellschaftlichem und politischem Prozess auf. Was erzeugt solche Proteste? Welche Ziele verfolgen und was bewirken sie wirklich? Und wann eskalieren sie?

      Aufgabe der Polizei ist es, solche Eskalationen zu verhindern. Aber auch, die Demonstranten zu schützen – egal wie sehr deren Ziele und politische Meinungen den eigenen Ansichten widersprechen. Wie gehen Beamte damit um? Darüber redet Ramo mit Münchens Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins.

      Und Ramo lernt, wie es eigentlich zu einer Demo kommt, indem er selbst eine organisiert. Wo muss er sie anmelden? Ab wie viel Personen ist es eine Versammlung? Und wie wird sie ein Erfolg? Ramo plant seine erste eigene Demo in Deutschland.

      "RESPEKT" will dazu beitragen, Demokratie, Grund- und Menschenrechte nicht nur als abstrakte Begriffe zu verstehen, sondern als Werte des gemeinschaftlichen Lebens.
      Die Online-Videos und TV-Reportagen überprüfen Vorurteile und Klischees wie Fremdenfeindlichkeit, Islamfeindlichkeit, Homophobie oder Sexismus. Die Presenter Sabine Pusch, Rainer Maria Jilg und der aus Syrien stammende Schauspieler Ramo Ali treffen Menschen, die sich für Weltoffenheit und Toleranz einsetzen. Mit Ironie und in lockerem Ton zeigen sie, wie Grundwerte und Menschenrechte im Alltag gelebt werden können - und warum wir alle von einem solidarischen Miteinander profitieren. Umfragen mit Passanten ergänzen den Blick auf das jeweilige Thema. Eine "Zahlen und Fakten"-Rubrik hilft dabei, die unterschiedlichen Standpunkte zu beurteilen und sich eine fundierte Meinung zu bilden.

      Wird geladen...
      Montag, 26.10.20
      16:45 - 17:00 Uhr (15 Min.)
      15 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.02.2021