• 04.02.2020
      16:30 Uhr
      Landleben 4.0 In Amtzell | ARD-alpha
       

      Was macht die Gemeinde Amtzell im Allgäu besser als viele andere Kommunen? Die rund 4.000 Einwohner zählende Gemeinde wächst gegen jeden demografischen Trend. „Landleben4.0“ will herausfinden, warum das so ist. Idyllisch liegt der kleine Ort am Rand des westlichen Allgäus. Es scheint wie ein ländliches Paradies. Amtzell bietet, was sonst eher Städte haben: Restaurants, Ärzte, Apotheke, Gesamtschule, starke Internetverbindungen, Kita, einen eigenen Badesee und Arbeitsplätze.

      Dienstag, 04.02.20
      16:30 - 17:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Was macht die Gemeinde Amtzell im Allgäu besser als viele andere Kommunen? Die rund 4.000 Einwohner zählende Gemeinde wächst gegen jeden demografischen Trend. „Landleben4.0“ will herausfinden, warum das so ist. Idyllisch liegt der kleine Ort am Rand des westlichen Allgäus. Es scheint wie ein ländliches Paradies. Amtzell bietet, was sonst eher Städte haben: Restaurants, Ärzte, Apotheke, Gesamtschule, starke Internetverbindungen, Kita, einen eigenen Badesee und Arbeitsplätze.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Erich Schütz

      Was macht die Gemeinde Amtzell im Allgäu besser als viele andere Kommunen? Die rund 4.000 Einwohner zählende Gemeinde wächst gegen jeden demografischen Trend. „Landleben4.0“ will herausfinden, warum das so ist. Idyllisch liegt der kleine Ort am Rand des westlichen Allgäus. Es scheint wie ein ländliches Paradies. Amtzell bietet, was sonst eher Städte haben: Restaurants, Ärzte, Apotheke, Gesamtschule, starke Internetverbindungen, Kita, einen eigenen Badesee und Arbeitsplätze. Die meisten Bürger wohnen in ihren Eigenheimen mit Blick ins Grüne, viele mit Aussicht bis zum Alpenpanorama. Während in vielen ländlichen Gemeinden die Ortsmitte ausstirbt und die jungen Menschen in die nächste Großstadt ziehen, wächst in Amtzell die Einwohnerzahl seit Jahren. Die verantwortlichen Politiker sind stolz auf das Erreichte. „Wir würden alles wieder so machen“, sagt der ehemalige Bürgermeister. Er hat vor 30 Jahren begonnen, für ein reges Gemeinwesen zu sorgen, hat Schulen ausgebaut und ein Gewerbegebiet angesiedelt. Es lockt jährlich neue Einwohner in den kleinen Ort, die Zahl wuchs in zehn Jahren von 3.000 auf 4.000 Einwohner und steigt ständig. Der Ort Amtzell verzeichnet prozentuale Zuwachsraten wie prosperierende Städte. Parallel dazu haben sich die Grundstückspreise wie in der Großstadt entwickelt. Saftig grüne Wiesen liegen rund um den Ort. Die Begehrlichkeiten wachsen. Die Gemeinde will kaufen und eigenständig Bauland ausweisen und wieder verkaufen. Private Grundstücksbesitzer aber wollen lieber selbst verkaufen. Dabei schieben sich über den wirtschaftlich strahlenden Himmel der kleinen Gemeinde Amtzell jetzt dunkle Wolken.

      „Landleben4.0“ ist, wie der baden-württembergische Gemeindetagspräsident sagt, „eine Sendung, die Hoffnung macht“. Hoffnung, dass Landgemeinden im demografischen Wandel nicht aussterben, wenn sie rechtzeitig viele Ideen entwickeln für eine lebenswerte Zukunft, die auch für junge Menschen attraktiv ist. (Text: SWR)
      Landleben 4.0 ist eine Reihe des SWR Fernsehens, die das Thema Demografie anhand gelungener Projekte mit engagierten Menschen im ländlichen Raum erzählt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 04.02.20
      16:30 - 17:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.07.2020