• 03.02.2020
      14:30 Uhr
      Newton Niederösterreich - ein Land am Meer | ARD-alpha
       

      Man findet zwar heute keine Palmen mehr, doch Inseln ragen noch immer aus den weiten Ebenen Niederösterreichs heraus. Reste versteinerter Meerestiere finden sich von Eggenburg bis Klosterneuburg und lassen auf gewaltige geologische Veränderungen schließen. Im Laufe von Millionen Jahren haben sich die Landschaften immer wieder grundlegend verändert. Wo heute Land ist, war einst das Meer.
      Wir tauchen ein in die faszinierende Zeit als Meere die Weite des Weinviertels bedeckten.

      Montag, 03.02.20
      14:30 - 14:50 Uhr (20 Min.)
      20 Min.
      Stereo HD-TV

      Man findet zwar heute keine Palmen mehr, doch Inseln ragen noch immer aus den weiten Ebenen Niederösterreichs heraus. Reste versteinerter Meerestiere finden sich von Eggenburg bis Klosterneuburg und lassen auf gewaltige geologische Veränderungen schließen. Im Laufe von Millionen Jahren haben sich die Landschaften immer wieder grundlegend verändert. Wo heute Land ist, war einst das Meer.
      Wir tauchen ein in die faszinierende Zeit als Meere die Weite des Weinviertels bedeckten.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Matthias Euba

      Man findet zwar heute keine Palmen mehr, doch Inseln ragen noch immer aus den weiten Ebenen Niederösterreichs heraus. Reste versteinerter Meerestiere finden sich von Eggenburg bis Klosterneuburg und lassen auf gewaltige geologische Veränderungen schließen. Im Laufe von Millionen Jahren haben sich die Landschaften immer wieder grundlegend verändert. Wo heute Land ist, war einst das Meer.
      Wir tauchen ein in die faszinierende Zeit als Meere die Weite des Weinviertels bedeckten. Sturmfluten und Tsunamis sind ebenso überliefert wie Tiefseeablagerungen. Das weltweit größte fossile Austernriff befindet sich bei Stetten. Die größten Austern, die jemals existierten, stammen aus dem Korneuburger Becken. Das tropische Klima ließ Palmen an den Stränden gedeihen und Delfine schwammen dort, wo heute Felder sind. Skelette von Seekühen und Krokodilen sind Zeugen eines maritimen Meeres im Weinviertel.
      Wir entdecken fossile Fundstücke und besuchen die einzigartige Muschelgrube bei Nexing, wo vor zwölf Millionen Jahren eine starke Strömung riesige Muscheldünen bildete. Außerdem schauen wir uns das tiefste Stück Österreichs an, das je zu Tage befördert wurde - den Bohrkern aus einer Erdölbohrung bei Zistersdorf.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.06.2020