• 06.12.2019
      21:45 Uhr
      alpha-retro: Die Nackten, die Freaks und die Folgen (1982) Griechenland - Rucksacktourismus als Massenbewegung | ARD-alpha
       

      Ein Film aus dem Jahr 1982, der die Probleme des Alternativ- oder Rucksacktourismus in Griechenland am Beispiel Kreta aufzeigte. Er beginnt mit den Worten: "Wo immer Touristen in Massen auftreten, verändern sie das jeweilige Urlaubsland - selten zum Vorteil. Dies gilt auch und besonders für jene Touristen, die vorgeben, anders, alternativ zu reisen." Gezeigt wird z.B., wie viel Müll eben auch diese Rucksacktouristen hinterlassen.

      Freitag, 06.12.19
      21:45 - 22:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Ein Film aus dem Jahr 1982, der die Probleme des Alternativ- oder Rucksacktourismus in Griechenland am Beispiel Kreta aufzeigte. Er beginnt mit den Worten: "Wo immer Touristen in Massen auftreten, verändern sie das jeweilige Urlaubsland - selten zum Vorteil. Dies gilt auch und besonders für jene Touristen, die vorgeben, anders, alternativ zu reisen." Gezeigt wird z.B., wie viel Müll eben auch diese Rucksacktouristen hinterlassen.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Christopher Sommerkorn

      Dieser Fernsehbeitrag aus dem Jahr 1982 handelt von den Problemen des Alternativ- oder Rucksacktourismus in Griechenland am Beispiel Kreta. Er beginnt mit den damals noch sehr ungewohnten Worten: "Rund sechs Millionen Fremde jährlich als Touristen in Griechenland: Das bleibt nicht ohne Einfluss auf ein Volk, das gerade neun Millionen Einwohner zählt. Wo immer Touristen in Massen auftreten, verändern sie das jeweilige Urlaubsland - selten zum Vorteil. Dies gilt auch und besonders für jene Touristen, die vorgeben anders, alternativ zu reisen."

      Diese so genannten Rucksacktouristen badeten nackt, obwohl man dies damals in ganz Griechenland nicht durfte, übernachteten am Strand, obwohl man auch das in der Regel nicht durfte. Und einige, die für längere Zeit blieben wie z. B. die Bewohner der Höhlen in Matala, machten mit ihrem Kunsthandwerk sogar den einheimischen Kunsthandwerkern Konkurrenz.

      Da sie jedoch sehr, sehr viel Geld ins Land brachten, durften sie bleiben - allen Problemen zum Trotz. Denn man verdiente - und verdient - gut an ihnen, auch auf Kreta.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.02.2020