• 16.11.2019
      12:30 Uhr
      Campus Magazin Gerecht, zukunftsorientiert und demokratisch – Wie geht Bildung 4.0? | ARD-alpha
       

      Themen:

      • Mehr Demokratie - Aktivisten kritisieren Bildungssystem
      • Klimaschutz kontra Wohlstand - Neue Wirtschaftsmodelle gefragt
      • Babylon im Unterricht - Wenn Schüler ihre Lehrer nicht verstehen

      Moderation: Sabine Pusch

      Samstag, 16.11.19
      12:30 - 13:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Themen:

      • Mehr Demokratie - Aktivisten kritisieren Bildungssystem
      • Klimaschutz kontra Wohlstand - Neue Wirtschaftsmodelle gefragt
      • Babylon im Unterricht - Wenn Schüler ihre Lehrer nicht verstehen

      Moderation: Sabine Pusch

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Sabine Pusch
      • Mehr Demokratie - Aktivisten kritisieren Bildungssystem

      Der Verein „demokratische Stimme der Jugend“ aus Stuttgart kämpft mit kreativen Kampagnen und Musikvideos gegen ein ihrer Meinung nach starres, auf Konkurrenz ausgerichtetes Bildungssystem und fordert weniger Ellbogenmentalität, flexiblere Abschlüsse sowie mehr Demokratie an Schule und Uni. Doch ist es wirklich so schlimm? Und was bedeutet das für das Studium? Sabine Pusch hat die jungen Aktivisten besucht und mit ihnen über ihre alternativen Uni-Ideen, ihre provokativen Protestaktionen und ihr politisches Engagement gesprochen.

      • Klimaschutz kontra Wohlstand - Neue Wirtschaftsmodelle gefragt

      Die Klimakatastrophe führt jede Woche zu Protesten vor allem von jungen Menschen. Doch welche Antworten haben die Wirtschaftsexperten auf die Zukunftsfragen? Die Studierendeninitiative „Plurale Ökonomik“ kritisiert den auf Wirtschaftswachstum ausgerichteten Mainstream in der Lehre und fordert neue, vielfältigere Forschungs- und Erklärungsansätze, um BWL- und VWL-Absolventen fit für den Kampf gegen Klimawandel und andere Herausforderungen zu machen. Klimaschutz und Wirtschaftswachstum – wie geht das zusammen? Campus Magazin hat Vertreter beider Lager zu einem Streitgespräch geladen!

      • Babylon im Unterricht - Wenn Schüler ihre Lehrer nicht verstehen

      Bildungsgerechtigkeit, das bedeutet, dass auch gehörgeschädigte Kinder gleichberechtigt lernen. Umso absurder, dass es an Förderschulen zu babylonischer Sprachverwirrung kommt. Für gehörlose Kinder sollte der Unterricht in Deutscher Gebärdensprache (DGS) stattfinden, doch die Lehrkräfte beherrschen die DGS oft nicht, sondern nur lautsprachbegleitende Gebärden. Der Grund: fehlende DGS-Ausbildung im Sonderschul-Studium, ein ideologischer Streit um die richtige „Unterrichtssprache“ und eine Kultuspolitik, die das Problem verschlafen hat. Nun reagieren betroffene Eltern, fordern per Petition ein bilinguales Modell oder schicken ihre Kinder mit Gebärdendolmetscher auf Regelschulen. Dort verstehen sie zwar die Lehrkraft, nicht aber ihre Mitschüler. Campus Magazin über eine bildungspolitische Posse.

      Die Themen und Beiträge der Sendung produzieren VolontärInnen des BR im Auftrag von Campus Magazin.
      Das wöchentliche, trimediale Campus Magazin ist das einzige multimediale TVHochschulmagazin Deutschland.

      ARD-Themenwoche: Zukunft Bildung
      Wer gebildet ist, lebt länger. Von welchen Faktoren hängt das ab, und wie kann man unabhängig von Herkunft und Alter mit Bildung sein Leben verändern? Das sind Fragen, die in der ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“ vom 9. bis 16. November 2019 beantwortet werden. Das Erste, die Fernseh- und Radioprogramme der ARD und die Online-Angebote der Senderfamilie stellen in zahlreichen Sendungen und Beiträgen vor, wie Bildung gelingen kann und welche Chancen sie bietet. Federführer der 14. ARD-Themenwoche ist der Westdeutsche Rundfunk (WDR).

      WDR-Intendant Tom Buhrow: „Lernen bringt uns nicht nur weiter, es macht auch Spaß und bereichert uns. Die ARD-Themenwoche wird sich der „Zukunft Bildung“ in Radio, Fernsehen und im Digitalen nähern. Wir wollen Menschen vorstellen, die ihr Leben dank Bildung positiv verändert haben. Und wir wollen Menschen wertschätzen, die anderen Begeisterung und Freude am Lernen vermitteln.“

      Geplant sind Beiträge in allen Genres - von bundesweit bis regional, von dokumentarisch bis fiktional, von informativ und investigativ bis unterhaltsam. Das Erste, die Fernseh- und Radioprogramme der ARD und die Online-Angebote der Senderfamilie widmen sich vor allem diesen Themen: Bildungsalltag, Diversität, Digitalisierung, politische Blockaden und Bildung im Vergleich.

      Pünktlich zur Themenwoche startet die ARD im Netz ein neues, innovatives Bildungsangebot: Mit dem „App-Maker“ machen Erwachsene mühelos erste Schritte im Programmieren. Für Kinder gibt es bereits das Angebot „Programmieren mit der Maus“. Die neue Plattform „Schule digital“ bündelt erstmals die zahlreichen Bildungsangebote der ARD. In der Themenwoche ist auch das Publikum gefragt: Bei der Aktion #dankdir können alle „Einfach mal Danke sagen“ und ihren Wegbegleiter*innen und Förderern Wertschätzung entgegenbringen.

      Alle Informationen zur ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“ werden online unter themenwoche.ARD.de gebündelt. Ab November bieten dort viele aktuelle Beiträge einen breiten Zugang zu den digitalen Angeboten der Themenwoche rund um Bildungsalltag, Diversität oder Digitalisierung.

      Alle Landesrundfunkanstalten der ARD rufen ihre Nutzer*innen dazu auf, sich über die sozialen Netzwerke an der Diskussion rund um das Thema Bildung zu beteiligen. Unter den Hashtags #ZukunftBildung und #ARDThemenwoche können sie sich austauschen. Zudem bietet der Twitterkanal @ARDThemenwoche Informationen rund um die ARD-Themenwoche 2019. Das Teletext-Angebot des Ersten unterstützt die Themenwoche mit einem Informationspaket ab Videotextseite 800.

      Wird geladen...
      Samstag, 16.11.19
      12:30 - 13:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.08.2021