• 15.11.2019
      22:00 Uhr
      alpha-retro: 1979 - Schritte ins Weltall 25 Jahre Südwestfunk Fernsehen | ARD-alpha
       

      Der Schritt ins Weltall" wurde am ersten Sendetag des SWF am 26.11.1954 ausgestrahlt. 25 Jahre später berichtet Ernst von Khuon von diesem Tag, rekonstruiert seine Sendung und seine folgenden Berichte über das NASA-Weltraumprogramm, das in der Mondlandung von Neil Armstrong seinen spannenden Höhepunkt hatte.

      Freitag, 15.11.19
      22:00 - 22:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo HD-TV

      Der Schritt ins Weltall" wurde am ersten Sendetag des SWF am 26.11.1954 ausgestrahlt. 25 Jahre später berichtet Ernst von Khuon von diesem Tag, rekonstruiert seine Sendung und seine folgenden Berichte über das NASA-Weltraumprogramm, das in der Mondlandung von Neil Armstrong seinen spannenden Höhepunkt hatte.

       

      "Der Schritt ins Weltall" wurde am ersten Sendetag des SWF am 26.11.1954 ausgestrahlt. 1979, also 25 Jahre später, berichtet Ernst von Khuon von diesem Tag: Eine Fernsehaufzeichnung hat es damals noch nicht gegeben, weswegen Khuon seine Sendung von damals anhand von alten Fotos rekonstruiert, denn glücklicherweise war 1954 ein Fotograf mit im Studio dabei gewesen. Man sieht auf diesen Fotos z. B. eine fast drei Meter im Durchmesser große Mondlandschaft aus Pappmaché, die auf dem Boden des Studios liegt. Und man hatte eine lebensgroße Puppe gebaut: einen Astronauten im Raumanzug! Für die Sendung im Jahr 1979 fand Khuon im Fundus immerhin noch das Modell für diese Puppe. Er demonstriert, wie man sich vor 25 Jahren den Raumanzug und das Vorgehen des Astronauten vorgestellt hat: Er ist „ein Raumtaucher, der mit Hilfe seiner Rückstoßpistole sich in die richtige Arbeitsposition manövriert.“ Er erzählt auch, dass er damals mittels einer Orange und deren Schale gezeigt hat, wie man sich die Erde mit ihrer Lufthülle drumherum vorzustellen hätte. Und man hatte damals das Modell einer Raumstation gebastelt: einen Ring mit einzelnen Kabinen für die Raumfahrer rund um eine zentrale Raumstation. So stellte man sich das eben in den fünfziger Jahren vor. Damit sich im Studio dieser Ring auch wirklich drehte, setzte man ihn auf eine Handbohrmaschine(!), die selbstverständlich nicht im Bild zu sehen war. Dann wurde mit der Hand die Bohrmaschine in Bewegung gesetzt.

      Anschließend erinnert sich Khuon an seine in den Jahren nach 1954 erstellten Berichte über das NASA-Weltraumprogramm. In einem Film, bei dem es um die Grenzen der Belastbarkeit des Menschen bei Raumflügen geht, sieht man z. B. einen Testpiloten, der auf eine Art raketenbetriebenen Schlitten gesetzt wurde, der dann innerhalb von fünf Sekunden auf eine Geschwindigkeit von über 1000 Km/h beschleunigt wird. Beim anschließenden Abbremsen hängt die Versuchsperson mit dem 22-Fachen ihres Körpergewichts in den Gurten. Und überlebt. Die mitgeführte Kamera zeigt bei dieser „Höllenfahrt“, wie sich Khuon ausdrückt, das sich stark verformende Gesicht des Testpiloten. Mit der Mondlandung von Apollo 11 und dem ersten Schritt von Neil Armstrong auf dem Mond hatte das NASA-Weltraumprogramm dann seinen spannenden Höhepunkt. Selbstverständlich auch auf die Berichte darüber blickte Ernst von Khuon 1979 zurück.

      alpha-retro: Technik der Zukunft

      Wird geladen...
      Freitag, 15.11.19
      22:00 - 22:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.06.2021