• 20.10.2019
      09:45 Uhr
      Abenteuer Panamericana (4/5) Von Kolumbien bis Peru | ARD-alpha
       

      Was immer man über Kolumbien gehört hat - von Drogenkriegen und ähnlichem - das Panamericana-Team stellt fest: Hier gibt es grandiose Landschaften und lebensfrohe Menschen. Wie in den Ländern zuvor reisen die Filmer auch durch Kolumbien mit Polizei- und Militäreskorten bis an die Grenze zu Ecuador. Dort überqueren sie den Äquator und kommen in die Hauptstadt Quito, fast 3.000 Meter über dem Meeresspiegel. Auf dem Weg in den Cajas-Nationalpark erblicken die Deutschen erstmals freilaufende Lamas. Wieder naht eine Staatsgrenze, diesmal zu Peru. An der Grenze macht das Team Bekanntschaft mit einem speziellen Getränk, mit der Inca Kola.

      Sonntag, 20.10.19
      09:45 - 10:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Was immer man über Kolumbien gehört hat - von Drogenkriegen und ähnlichem - das Panamericana-Team stellt fest: Hier gibt es grandiose Landschaften und lebensfrohe Menschen. Wie in den Ländern zuvor reisen die Filmer auch durch Kolumbien mit Polizei- und Militäreskorten bis an die Grenze zu Ecuador. Dort überqueren sie den Äquator und kommen in die Hauptstadt Quito, fast 3.000 Meter über dem Meeresspiegel. Auf dem Weg in den Cajas-Nationalpark erblicken die Deutschen erstmals freilaufende Lamas. Wieder naht eine Staatsgrenze, diesmal zu Peru. An der Grenze macht das Team Bekanntschaft mit einem speziellen Getränk, mit der Inca Kola.

       

      Was immer man über Kolumbien gehört hat - von Drogenkriegen und ähnlichem - das Panamericana-Team stellt fest: Hier gibt es grandiose Landschaften und äußerst lebensfrohe Menschen. Cali ist die drittgrößten Stadt Kolumbiens und die Menschen begeistern sich für den schnellen Salsa-Tanz, den Speed-Salsa.

      Wie in den Ländern zuvor reisen die Filmer auch durch Kolumbien mit Polizei- und Militäreskorten über die Hafenstadt Buenaventura bis an die Grenze zu Ecuador. Dort überqueren sie den Äquator und kommen in die Hauptstadt Quito, die auf fast 3.000 Meter über dem Meeresspiegel in den Anden liegt. Auf dem Weg in den Cajas-Nationalpark erblicken die Deutschen erstmals freilaufende Lamas. Der Park zeugt von der Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen in Ecuador.

      Wieder naht eine Staatsgrenze, diesmal zu Peru. An der Grenze macht das Team Bekanntschaft mit einem speziellen Getränk, mit der Inca Kola. Ebenso gehört Gold zu Peru. In einem Museum ist das vollständig erhaltene und erst 1987 geborgene "Gold des Herrschers von Sipan" ausgestellt. Es stammt aus der Zeit der Moche-Kultur, die auch für ihre riesigen Pyramiden aus Lehm bekannt ist.
      Über die Hauptstadt Lima geht es weiter zu einem Besuch bei Clothilde Espinoza. Sie betreibt eine Meerschweinchen-Farm. Auf der letzten Station in dieser Folge lassen sich die Reisenden von Lucio die weltberühmten Nazca-Linien zeigen. Diese riesigen Scharrbilder erkennt man als Figuren nur aus dem Flugzeug. Die Linien gehören inzwischen zum Weltkulturerbe.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 20.10.19
      09:45 - 10:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.05.2020