• 19.09.2019
      07:30 Uhr
      Willi wills wissen Was geht auf der Alpe ab? | ARD-alpha
       

      Melkmaschinen gibt es auf der Ornach Alpe nicht: Da heißt es fix den Melkschemel umschnallen und ran an die Euter! Willi ist zu Gast bei Josef und Doris Schneider. Auf knapp 1400 Metern bewirtschaften die beiden einen Bauernhof auf Zeit - eine „Alpe", sagt man im Allgäu, „Alm" nennt man sie oft in anderen Regionen. Über drei Monate lang kümmern sich die Schneiders um 40 Milchkühe. Es sind nicht ihre eigenen, sondern die Tiere gehören zu Bauernhöfen aus dem Tal. Gemeinsam mit Doris verarbeitet Willi den Milchrahm im Butterfass zu Butter und Buttermilch. Dem Josef hilft er beim Käsemachen.

      Donnerstag, 19.09.19
      07:30 - 07:55 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Melkmaschinen gibt es auf der Ornach Alpe nicht: Da heißt es fix den Melkschemel umschnallen und ran an die Euter! Willi ist zu Gast bei Josef und Doris Schneider. Auf knapp 1400 Metern bewirtschaften die beiden einen Bauernhof auf Zeit - eine „Alpe", sagt man im Allgäu, „Alm" nennt man sie oft in anderen Regionen. Über drei Monate lang kümmern sich die Schneiders um 40 Milchkühe. Es sind nicht ihre eigenen, sondern die Tiere gehören zu Bauernhöfen aus dem Tal. Gemeinsam mit Doris verarbeitet Willi den Milchrahm im Butterfass zu Butter und Buttermilch. Dem Josef hilft er beim Käsemachen.

       

      Melkmaschinen gibt es auf der Ornach Alpe nicht: Da heißt es fix den Melkschemel umschnallen und ran an die Euter! Willi ist zu Gast bei Josef und Doris Schneider. Auf knapp 1400 Metern bewirtschaften die beiden einen Bauernhof auf Zeit - eine „Alpe", sagt man im Allgäu, „Alm" nennt man sie oft in anderen Regionen.

      Über drei Monate lang kümmern sich die Schneiders um 40 Milchkühe. Es sind nicht ihre eigenen, sondern die Tiere gehören zu Bauernhöfen aus dem Tal. Die Bauern schicken die Tiere auf die Alpe, damit sie selbst weniger Arbeit zu haben, und damit die Kühe eine gute Ernährung über den Sommer haben: Ungefähr 100 verschiedenen Kräuter, die auf den Bergwiesen wachsen, fressen sie hier und geben natürlich dann auch besonders schmackhafte Milch.

      Gemeinsam mit Doris verarbeitet Willi den Milchrahm im Butterfass zu Butter und Buttermilch. Dem Josef hilft er beim Käsemachen: Für einen 30-Kilo-Käselaib muss Josef 300 Liter Milch melken! Wer als Wanderer auf der Alpe vorbeikommt, darf ein Stück Bergkäse und ein Glas Buttermilch probieren.

      Zu tun gibt's hier oben immer viel, auch für Willi: Schweine und Hühner füttern, Gäste bedienen oder „Alpengolfen" mit Peter! So nennt der Sohn der Schneiders das schwungvolle Verteilen der Kuhfladen auf den Weiden, damit das Gras in den nächsten Monaten wieder wachsen kann.

      Am nächsten Morgen ist nämlich „Viehscheid", das ist ein anderes Wort für Almabtrieb. Der Sommer ist vorbei und zurück geht's ins Tal für Mensch und Tier. Zur Feier des Tages tragen die Bauern Tracht. Und wenn die gesamte Herde unverletzt geblieben ist, schmücken sie die Tiere mit Blumenkränzen und Festtagsglocken. Macht´s gut, bis zum nächsten Jahr auf der Alm - äh, auf der Alpe!

      Wird geladen...
      Donnerstag, 19.09.19
      07:30 - 07:55 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.04.2021