• 15.09.2019
      23:15 Uhr
      alpha-jazz: Huun Huur-Tu jazz lines München 2002 | ARD-alpha
       

      1992 gründeten die Brüder Sasha und Sayan Bapa zusammen mit zwei weiteren Musikern, Kaigal-ool Khovalyg und Albert Kuvezin die Gruppe HUUN-HUUR-TU, mit dem Ziel, alte und vergessene Lieder ihrer Heimat Tuva der Vergessenheit zu entreißen. Die Kultur der Tuvenen ist der mongolischen verwandt und spiegelt den Respekt vor der Natur wider.

      Sonntag, 15.09.19
      23:15 - 00:25 Uhr (70 Min.)
      70 Min.
      Stereo HD-TV

      1992 gründeten die Brüder Sasha und Sayan Bapa zusammen mit zwei weiteren Musikern, Kaigal-ool Khovalyg und Albert Kuvezin die Gruppe HUUN-HUUR-TU, mit dem Ziel, alte und vergessene Lieder ihrer Heimat Tuva der Vergessenheit zu entreißen. Die Kultur der Tuvenen ist der mongolischen verwandt und spiegelt den Respekt vor der Natur wider.

       

      1992 gründeten die Brüder Sasha und Sayan Bapa zusammen mit zwei weiteren Musikern, Kaigal-ool Khovalyg und Albert Kuvezin die Gruppe HUUN-HUUR-TU, mit dem Ziel, alte und vergessene Lieder ihrer Heimat Tuva der Vergessenheit zu entreißen. Die Kultur der Tuvenen ist der mongolischen verwandt und spiegelt den Respekt vor der Natur wider.
      Ein Jahr darauf trat das Ensemble erstmals in Amerika auf, mit überwältigendem Erfolg. Ihr „Khoomei“, der Obertongesang oder „throat singing“, wie die Amerikaner es nennen, ist eine der faszinierendsten Vokaltechniken der Welt. Sie erzeugt den Eindruck, der Sänger singe zweistimmig. Die Technik stieß beim Publikum auf offene Ohren: binnen kürzester Zeit erreichte das Ensemble in den USA „Kultstatus“, veröffentlichte Alben und tourte bald auch durch Europa. Huun-Huur-Tu spielte u. a. zusammen mit dem Kronos Quartet, den Chieftains und Frank Zappa, dem das Lied „Ching Söörtükchülerining Yryzy“ (Song of the Caravan Drivers) gewidmet ist. 2002 war die Gruppe zu Gast beim Festival jazz lines in München; das Konzert wurde von ARD-alpha (damals BR-alpha) aufgezeichnet.

      Wird geladen...
      Sonntag, 15.09.19
      23:15 - 00:25 Uhr (70 Min.)
      70 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.06.2021