• 09.09.2019
      21:45 Uhr
      nacht:sicht Zum Thema: "Digitale Spielsucht" | ARD-alpha
       

      Unser Thema heute: Digitale Sucht bei Jugendlichen
      Computerspiele sind technisch sehr aufwändige, kreative Kunstprodukte mit teilweise romangleichen Geschichten, die es schaffen, viele Menschen in ihren Bann zu ziehen. Aber ab welchem Konsumlevel wird die Faszination zur Sucht und zum Problem? Die Gäste der Sendung sind Martin Lorber, PR-Direktor und Jugendschutzbeauftragter bei Electronic Arts Köln und Klaus Wölfing, seit 2008 Leiter der Ambulanz für Spielsucht am Universitätsklinikum Mainz.

      Montag, 09.09.19
      21:45 - 22:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Unser Thema heute: Digitale Sucht bei Jugendlichen
      Computerspiele sind technisch sehr aufwändige, kreative Kunstprodukte mit teilweise romangleichen Geschichten, die es schaffen, viele Menschen in ihren Bann zu ziehen. Aber ab welchem Konsumlevel wird die Faszination zur Sucht und zum Problem? Die Gäste der Sendung sind Martin Lorber, PR-Direktor und Jugendschutzbeauftragter bei Electronic Arts Köln und Klaus Wölfing, seit 2008 Leiter der Ambulanz für Spielsucht am Universitätsklinikum Mainz.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Andreas Bönte

      Unser Thema heute: Digitale Sucht bei Jugendlichen
      Computerspiele sind technisch sehr aufwändige, kreative Kunstprodukte mit teilweise romangleichen Geschichten, die es schaffen, viele Menschen in ihren Bann zu ziehen. Aber ab welchem Konsumlevel wird die Faszination zur Sucht und zum Problem?
      Die Gäste der Sendung sind Martin Lorber, PR-Direktor und Jugendschutzbeauftragter bei Electronic Arts Köln und Klaus Wölfing, seit 2008 Leiter der Ambulanz für Spielsucht am Universitätsklinikum Mainz.
      Ähnlich wie bei Filmen und Serien werden Computerspiele von der USK – Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle – auf Jugendschutzaspekte geprüft und eingestuft. Hierbei wird jedoch im Wortlaut lediglich vor „exzessivem Spielen“ gewarnt, nicht jedoch vor potenzieller „Sucht“. Ist überhaupt eine Hysterie zu diesem Thema angebracht und wenn ja gibt es dann überhaupt ein ausreichendes Problembewusstsein in der Bevölkerung und bei Therapeuten? Sind ggf. bestehende Krankheitsbilder wie Depressionen Multiplikatoren, die eine entstehende Spielsucht sogar fördern? Und was können Eltern in der Erziehung ihrer Kinder präventiv unternehmen, Risiken zu minimieren?
      Andreas Bönte im Gespräch mit Martin Lorber und Klaus Wölfing zum Thema Computerspielsucht über potenzielle Risiken und knallharte Fakten.
      Ein Thema. Viele Sichtweisen. Darüber spricht Andreas Bönte mit seinen Gästen in „nacht:sicht“.

      Ein Abend. Ein Thema. Viele Sichtweisen. In der neuen Gesprächsreihe nacht:sicht lädt Andreas Bönte Experten aus Psychologie, Philosophie, Theologie und Kultur zu einem spannenden Austausch über die großen Fragen des Lebens ein. Im Herzen Münchens öffnet sich der Blick auf neue Sichtweisen, strittige Thesen, aber auch auf ungeahnte Gemeinsamkeiten.

      Wird geladen...
      Montag, 09.09.19
      21:45 - 22:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.05.2021