• 19.08.2019
      14:00 Uhr
      Unkraut Der Bodensee: Ein Blick auf und hinter das Idyll | ARD-alpha
       

      Themen:

      • Naturfang oder Aquakultur: die Herkunft der Felchen
      • Konventionell oder Bio: der Apfelanbau rund um Lindau
      • Artenvielfalt oder Freizeitspaß: Schutzzonen als Kompromiss

      Montag, 19.08.19
      14:00 - 14:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen:

      • Naturfang oder Aquakultur: die Herkunft der Felchen
      • Konventionell oder Bio: der Apfelanbau rund um Lindau
      • Artenvielfalt oder Freizeitspaß: Schutzzonen als Kompromiss

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Doris Fenske
      • Naturfang oder Aquakultur: die Herkunft der Felchen

      Mehr als 30 verschiedene Fischarten leben im Bodensee - Aale, Zander, Barsche, Seesaiblinge und Felchen. 2018 haben die Fischer gut 127 Tonnen Felchen gefangen. Das klingt viel, ist aber katastrophal wenig - der schlechteste Fang seit Aufzeichnungsbeginn im Jahr 1910. Wie kommt das und was kann man dagegen tun?

      • Konventionell oder Bio: der Apfelanbau rund um Lindau

      Am Bodensee wachsen jedes Jahr um die 250.000 Tonnen Äpfel und Birnen. Damit die Verbraucher fehlerfreies Tafelobst kaufen können, müssen beim Obstanbau Methoden angewendet werden, die sich so wahrscheinlich viele nicht wünschen.

      • Artenvielfalt oder Freizeitspaß: Schutzzonen als Kompromiss

      Der Bodensee ist ein wichtiges Refugium für Vögel. Die Lindauer Schüler, die die Sendung mitgestaltet haben, haben sich auf die Spur gemacht und geschaut, welche Konflikte es zwischen Fischern und Vögeln, Touristen und Naturschützern gibt.

      Das Umweltmagazin "Unkraut" berichtet über neueste Entwicklungen im Umwelt- und Naturschutz, aber auch über Umweltsünden, und wie man sie verhindern kann. Dazu werden ökologische Hintergründe präsentiert.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.11.2019