• 15.06.2019
      18:30 Uhr
      Gernstls Deutschlandreise - Von Basel zum Bodensee ARD-alpha
       

      In der siebten Folge fahren Franz X. Gernstl, Kameramann HP Fischer und Tonmann Stefan Ravasz mit ihrem roten Bus vom deutsch-französisch-schweizerischen Dreiländereck bei Basel zum Bodensee. Sie besuchen Ivan M. Grill, einen Sammler und Kunstmaler. Ein ebenso eigenwilliger Künstler ist der Bildhauer Peter Lenk, der fantastische, satirische Steinskulpturen schafft, die für viel Aufsehen und gelegentlich auch noch mehr Ärger sorgen. Das Problem: Lenk will nicht vor die Kamera. Gernstl findet trotzdem einen Weg, ihn zu porträtieren.

      Samstag, 15.06.19
      18:30 - 19:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      In der siebten Folge fahren Franz X. Gernstl, Kameramann HP Fischer und Tonmann Stefan Ravasz mit ihrem roten Bus vom deutsch-französisch-schweizerischen Dreiländereck bei Basel zum Bodensee. Sie besuchen Ivan M. Grill, einen Sammler und Kunstmaler. Ein ebenso eigenwilliger Künstler ist der Bildhauer Peter Lenk, der fantastische, satirische Steinskulpturen schafft, die für viel Aufsehen und gelegentlich auch noch mehr Ärger sorgen. Das Problem: Lenk will nicht vor die Kamera. Gernstl findet trotzdem einen Weg, ihn zu porträtieren.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Franz Xaver Gernstl

      In der siebten Folge fahren Franz X. Gernstl, Kameramann HP Fischer und Tonmann Stefan Ravasz mit ihrem roten Bus vom deutsch-französisch-schweizerischen Dreiländereck bei Basel zum Bodensee.
      Sie besuchen Ivan M. Grill, einen Sammler und Kunstmaler. Seit der extrovertierte Künstler vor einigen Jahren einen leibhaftigen Engel am Fenster gesehen haben will, sammelt er Engelsfiguren. Inzwischen stehen in seiner Etagenwohnung über 10.000 Modelle.
      Ein ebenso eigenwilliger Künstler ist der Bildhauer Peter Lenk, der fantastische, satirische Steinskulpturen schafft, die für viel Aufsehen und gelegentlich auch noch mehr Ärger sorgen. Das Problem: Lenk will nicht vor die Kamera. Gernstl findet trotzdem einen Weg, ihn zu porträtieren.
      Ein echtes Unikat entdeckt Gernstls Team in Stockach ein paar Meter über dem Straßenpflaster: die älteste noch funktionierende elektrische Außenuhr Deutschlands. Ein Unikat ist auch ihr Besitzer, der 98-jährige Kurth Neumeister. Seit 45 Jahren steht er jeden Tag hinter der Auslage seines Uhrenladens, hat viel zu erzählen und eine echte Sorge: Was passiert mit der elektrischen Außenuhr, wenn er einmal nicht mehr ist?
      Einfacher macht es sich Sepp Bögele in Radolfzell am Bodensee. Zumindest, seit er vor acht Jahren Job, Haus und Pilotenschein aufgegeben hat, um vom "Überlebenskünstler zum Lebenskünstler" zu werden. "Seitdem", sagt er, "habe ich keine Probleme mehr." Vier Monate im Jahr verbringt Bögele im warmen Süden mit Nichtstun. Wie er das finanziert? Mit ein paar Steinen aus dem Bodensee.

      Wird geladen...
      Samstag, 15.06.19
      18:30 - 19:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.09.2021