• 12.11.2015
      19:00 Uhr
      alpha-Campus MAGAZIN Punkten mit Persönlichkeit - Wie sieht gute Lehre aus? | ARD-alpha
       

      Heutige Themen:

      • Handy im Hörsaal - Welche innovativen Lehrmethoden gibt es?
      • Punkten mit Persönlichkeit Was macht einen guten Professor aus?
      • Refugees Welcome - Wie Studenten Flüchtlingen helfen
      • Internationale Studentenküche - Mit Nationalgerichten um die Welt, Folge 4: Kanada
      • Überleben im Unidschungel - Knigge für Studenten

      Moderation: Max Beier und David Hang

      Donnerstag, 12.11.15
      19:00 - 19:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Heutige Themen:

      • Handy im Hörsaal - Welche innovativen Lehrmethoden gibt es?
      • Punkten mit Persönlichkeit Was macht einen guten Professor aus?
      • Refugees Welcome - Wie Studenten Flüchtlingen helfen
      • Internationale Studentenküche - Mit Nationalgerichten um die Welt, Folge 4: Kanada
      • Überleben im Unidschungel - Knigge für Studenten

      Moderation: Max Beier und David Hang

       

      Was muss ein guter Professor können? Wie wichtig ist die Persönlichkeit des Lehrenden für eine erfolgreiche Vorlesung? Worauf legen Studenten bei einem "guten Prof" besonders Wert? Campus MAGAZIN begibt sich auf Spurensuche und zeichnet das Porträt des perfekten Professors.

      • Handy im Hörsaal Welche innovativen Lehrmethoden gibt es?

      Inverted Classroom, Audience Response Systeme das sind Begriffe aus einer anderen Welt als dem klassischen Hörsaal mit Frontalvorlesung. Doch immer mehr Professoren nutzen moderne Technik, um ihre Lehre aufzupeppen und um gezielter in Kontakt mit den Studenten zu treten. Campus MAGAZIN besucht den Marburger Amerikanistik-Professor und Pionier für gute Lehre Jürgen Handke. Seine Studenten bereiten sich mit virtuellen Angeboten, z.B. Youtube-Videos von Handke, vor. In der Vorlesung wird der Stoff dann vertieft. Der Professor und seine Tutoren helfen dabei. Seit diesem Jahr können sich die Studenten auch dafür entscheiden, ob sie im 3-, 5- oder 7-Tagesrhythmus lernen und dementsprechend die Prüfung früher absolvieren wollen. An der TU München gibt es für Medizinstudenten seit einem Jahr ein Simulationszentrum. Dort können sie Notfall-Situationen wie Wiederbelebung, aber auch Patientengespräche mit Schauspielern üben. Campus MAGAZIN geht der Frage nach, wie häufig Professoren innovative Lehrmethoden verwenden und welchen Mehrwert diese für Studenten haben. Fest steht, dass Lernen flexibler und interaktiver wird - ein klarer Trend weg von der klassischen Frontalvorlesung.

      • Punkten mit Persönlichkeit Was macht einen guten Professor aus?

      Was muss ein guter Professor können? Wie wichtig ist die Persönlichkeit des Lehrenden für eine erfolgreiche Vorlesung? Worauf legen Studenten bei einem guten Prof besonders Wert? Campus MAGAZIN begibt sich auf Spurensuche und zeichnet das Porträt des perfekten Professors.

      • Refugees Welcome - Wie Studenten Flüchtlingen helfen

      Rund 5000 Flüchtlinge kommen täglich in der Region Passau an. Dennoch ist von Chaos dort nichts zu spüren, alles läuft geregelt ab. Daran haben Passauer Studenten großen Anteil. Eine Gruppe aus Studenten, Unidozenten und Passauer Bürgern hat etwa die Webseite "Passau Verbindet" aufgebaut über die sie die Hilfe organisieren. Dort tragen sich Helfer in Schichtpläne ein und ein SMS-Alarm bringt in Notsituation weitere Unterstützer an die richtige Stelle. In den Notunterkünften oder an der Sammelstation am Hauptbahnhof stehen viele Studenten hinter der Theke, schenken Tee aus oder verteilen Essen. Das Wintersemester hat erst vor kurzem begonnen wie können sie ihr Engagement für die Flüchtlinge mit dem Studium vereinbaren? Wir begleiten eine Studentin bei ihrem Einsatz und treffen einen der Macher von "Passau verbindet".

      • Internationale Studentenküche - Mit Nationalgerichten um die Welt, Folge 4: Kanada

      Immer mehr ausländische Studenten kommen nach Deutschland. Ein Stück Heimat bewahren sie sich, indem sie typische Gerichte aus ihren Ländern kochen. In einer neuen Campus MAGAZIN-Reihe kochen sie für ihre Mitstudenten/Mitbewohner die Nationalgerichte ihrer Heimatländer. Alle Rezepte und viele Hintergrundinfos über die Länder und Nationalgerichte gibt es zum Nachlesen und Nachkochen in einem Internet-Dossier. In Folge 4 steht Kanada auf dem Programm: Emma Gabe kommt aus Ottawa. Sie finanziert sich ihr Studium mit ihrer Arbeit als Au-Pair in einer Münchner Familie. Sie kocht ein typisch kanadisches Gericht für sich und ihre Au-Pair Kinder: "Maple and Orange Salmon" (Lachs mit Ahorn-Orangensauce) und als Nachspeise "Blueberry Crisp" mit Eis - ein heiß-kaltes Dessert.

      • Überleben im Unidschungel - Knigge für Studenten

      Folge 4: Der richtige Umgang mit dem Professor
      Wer weiß, dass Etikette nicht nur ein Stück Papier auf der Bierflasche ist, ist auf einem guten Weg. Benimm-Regeln sind wieder in. Auch im Studium, der Karriererampe für spätere Small-Talk-Könige und Business-Manager. Doch wie verhalte ich mich richtig gegenüber meinen Professoren, wie umschiffe ich als Erstsemester die fettesten Fettnäpfchen und welche Fehler sollte ich bei meiner Abschlussarbeit unbedingt vermeiden? Mit seinem Online-Benimmkurs hat Prof. B.Nimm im Campus MAGAZIN ein paar todsichere Tipps auf Lager. Was herauskommt, wenn die Moderatoren Beier & Hang auf ihre Art versuchen, die Regeln umzusetzen, ist feine Comedy: schräg, amüsant und voller erstaunlicher Erkenntnisse.t.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.11.2019