• 23.12.2018
      01:50 Uhr
      alpha-retro: 1957 - Mont Blanc ARD-alpha
       

      Das Dorf Chamonix in den Savoyer Alpen lebt mehr oder weniger komplett vom Mont Blanc, dem höchsten Berg der Alpen. Auch in den Fünfzigerjahren war das schon so, als Otto Guggenbichler diesen Film drehte. Mehrere Male und auf verschiedenen Routen versucht er im Jahr 1957 mit seinem Team einschließlich dem Himalaya-erfahrenen Kameramann Martin Schliessler den Gipfel des Mont Blanc zu erreichen, erst der dritte Versuch gelingt. Der Film porträtiert zunächst einmal das Dorf Chamonix und seinen berühmten Sohn Jacques Balmat, der 1786 zusammen mit Michel-Gabriel Paccard als Erster den Mont Blanc bestieg.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 23.12.18
      01:50 - 02:25 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Neu im Programm
      Stereo HD-TV

      Das Dorf Chamonix in den Savoyer Alpen lebt mehr oder weniger komplett vom Mont Blanc, dem höchsten Berg der Alpen. Auch in den Fünfzigerjahren war das schon so, als Otto Guggenbichler diesen Film drehte. Mehrere Male und auf verschiedenen Routen versucht er im Jahr 1957 mit seinem Team einschließlich dem Himalaya-erfahrenen Kameramann Martin Schliessler den Gipfel des Mont Blanc zu erreichen, erst der dritte Versuch gelingt. Der Film porträtiert zunächst einmal das Dorf Chamonix und seinen berühmten Sohn Jacques Balmat, der 1786 zusammen mit Michel-Gabriel Paccard als Erster den Mont Blanc bestieg.

       

      Das Dorf Chamonix in den Savoyer Alpen lebt mehr oder weniger komplett vom Mont Blanc, dem höchsten Berg der Alpen. Auch in den Fünfzigerjahren war das schon so, als Otto Guggenbichler diesen Film drehte. Mehrere Male und auf verschiedenen Routen versucht er im Jahr 1957 mit seinem Team einschließlich dem Himalaya-erfahrenen Kameramann Martin Schliessler den Gipfel des Mont Blanc zu erreichen, erst der dritte Versuch gelingt. Der Film porträtiert zunächst einmal das Dorf Chamonix und seinen berühmten Sohn Jacques Balmat, der 1786 zusammen mit Michel-Gabriel Paccard als Erster den Mont Blanc bestieg.

      Und dann geht es selbstverständlich auch in die Seilbahn, die berühmte „Télépherique“, die von Chamonix aus auf die 3842 m hohe Aiguille du Midi im Mont-Blanc-Massiv führt und damals die höchste Seilbahn der Welt gewesen ist. Der Tunnel durch den Mont-Blanc war damals noch Zukunftsmusik. Vor allem aber geht es in diesem Film um die Besteigung des Mont Blanc, was sich aufgrund der immer wieder wechselnden Wettersituation jedoch als sehr schwierig erweist. Beim Abstieg vom zweiten vergeblichen Versuch müssen überschneite Gletscherspalten überquert werden und der Sprecher im Film sagt, die Bergsteiger würden diese als „Briefkästen des Sensenmannes“ bezeichnen.

      Letztlich gelingt es doch, der Mont Blanc ist bezwungen und so endet der Film mit einer herrlichen Panoramaaufnahme von dessen Gipfel. Denn der Kameramann hatte seine Ausrüstung tatsächlich bis auf 4810 Meter Höhe mitgeschleppt.

      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 23.12.18
      01:50 - 02:25 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Neu im Programm
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.01.2021