• 14.11.2013
      11:30 Uhr
      alpha-Österreich: Orientierung Das ORF-Religionsmagazin in BR-alpha | ARD alpha
       

      Themen:

      • Letzte Zeugen - Lucia Heilman erinnert sich an die Jahre 1938-45
      • Imame gegen Islamisten: Auch Muslime üben Kritik an Regierungskurs
      • Priesterin, Diakonin, Kardinälin? Diskussionen in der katholischen Kirche

      Donnerstag, 14.11.13
      11:30 - 12:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Themen:

      • Letzte Zeugen - Lucia Heilman erinnert sich an die Jahre 1938-45
      • Imame gegen Islamisten: Auch Muslime üben Kritik an Regierungskurs
      • Priesterin, Diakonin, Kardinälin? Diskussionen in der katholischen Kirche

       

      Stab und Besetzung

      Redaktion Gábor Toldy
      • Letzte Zeugen - Lucia Heilman erinnert sich an die Jahre 1938-45

      Im Herbst 1938 - vor 75 Jahren - musste Lucia Heilman erfahren, was es bedeutete, als jüdisches Kind in Wien unter Hitler aufzuwachsen. Die Nationalsozialisten verwiesen sie von der Schule. Ihre Familie war zu arm, um sich Ausreise und Flucht aus Hitlerdeutschland leisten zu können. Der Todesmaschinerie entkamen die damals 10-Jährige und ihre Mutter Regina mit Hilfe eines Freundes: Rudolf Duschka versteckte die beiden während des gesamten Zweiten Weltkriegs und half so Mutter und Tochter, als "U-Boot" in Wien zu überleben. Rudolf Duschka ist einer von 88 Österreichern, die Juden versteckten. Im Rahmen des Projekts "Die letzten Zeugen" von Doron Rabinovici und Matthias Hartmann Anfang Oktober im Wiener Burgtheater erzählte Lucia Heilman ihre Geschichte.

      • Imame gegen Islamisten: Auch Muslime üben Kritik an Regierungskurs

      In der Türkei dürfen Frauen mit Kopftuch - erstmals - auch im öffentlichen Dienst arbeiten. Das sehen viele türkische Musliminnen und Muslime als Fortschritt. Und doch melden sich immer mehr Menschen zu Wort, die im Namen des Islam auch Kritik an der islamistisch ausgerichteten Regierungspartei AKP üben. Besonders deutlich wurde dieser Konflikt während der so genannten "Gezi-Bewegung", als Zehntausende in der Türkei gegen den zunehmend autoritären Kurs der Regierung protestierten. Jetzt hat dieser Protest ein unerfreuliches Nachspiel - nicht nur für Ärzte, Studenten und Journalisten, sondern auch für muslimische Geistliche, die sich gegen die Regierung gestellt haben.

      • Priesterin, Diakonin, Kardinälin? Diskussionen in der katholischen Kirche

      "Die Räume für eine wirkungsvollere weibliche Präsenz in der Kirche müssen weiter werden", so Papst Franziskus in einem viel diskutierten Interview, das vor wenigen Wochen in verschiedenen Jesuiten-Zeitschriften erschienen ist. Tatsächlich gibt es nur wenige in der römisch-katholischen Kirche, die das Ansinnen, Frauen mehr Beteiligungsmöglichkeiten zu eröffnen, nicht teilen. Die Frage ist nur: wie bzw. welche? Die Meinungen darüber gehen auseinander. Als Optionen stehen u.a. im Raum: Frauen sollen das Priesteramt ausüben dürfen. Frauen sollen zum ständigen Diakonat zugelassen werden. Ein "Amt mit eigenem Profil" soll für Frauen geschaffen werden. Und: Frauen könnten ins Kardinalskollegium aufgenommen werden. "Orientierung" stellt diese vier Optionen vor und hat darüber mit der Grazer Religionspädagogin Monika Prettenthaler und Christian Haidinger, Abt des Benediktinerstifts Altenburg in Niederösterreich, gesprochen.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 14.11.13
      11:30 - 12:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.11.2022