• 29.10.2013
      17:15 Uhr
      alpha-Campus AUDITORIUM Wollen oder Sollen - welche Ethik hilft der Gesellschaft? | ARD-alpha
       

      Welche Ethik hält eine Gesellschaft zusammen? In einem "gelungenen Leben" sind richtungsentscheidende Fragen statt über Sollens-Sätze besser auf andere Weise zu klären. Nämlich über die Frage, was für eine Gesellschaft gewollt wird.

      Moderation: Prof. Dr. Michael Bordt

      Dienstag, 29.10.13
      17:15 - 17:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Welche Ethik hält eine Gesellschaft zusammen? In einem "gelungenen Leben" sind richtungsentscheidende Fragen statt über Sollens-Sätze besser auf andere Weise zu klären. Nämlich über die Frage, was für eine Gesellschaft gewollt wird.

      Moderation: Prof. Dr. Michael Bordt

       

      Michael Bordt SJ geht der Frage nach, welcher Typ von Ethik den Zusammenhalt einer Gesellschaft gewährleisten, in welchem Vokabular die normative Selbstverständigung gelingen kann.

      Drei große ethische Paradigmen werden eingeführt: der Utilitarismus mit dem zentralen Begriff des Nutzens, die deontologische oder Pflichtethik in der Tradition Kants, und die eudaimonistische oder Tugend-Ethik, die im Rückgriff auf Aristoteles den Begriff des Wollens betont. Während die ersten beiden Paradigmen versuchen, eine Antwort auf die Frage nach dem richtigen Handeln zu geben, setzt die Tugendethik bei der Frage nach dem gelungenen Leben an.

      In einer Rückbindung gesellschaftlicher Fragen daran, was das gelungene Leben für den Menschen ist, orientieren sich die richtungsentscheidenden Fragen einer Gesellschaft daran, was für eine Gesellschaft gewollt wird. Durch diese Verschränkung soll gesellschaftlicher Zusammenhalt besser garantiert werden können, als durch Sollenssätze. Die Frage wäre nicht mehr: Was dürfen wir? Sondern vielmehr: In welcher Gesellschaft wollen wir leben.

      Wird geladen...
      Dienstag, 29.10.13
      17:15 - 17:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 10.04.2021