• 29.10.2013
      16:45 Uhr
      nano Die Welt von morgen | ARD-alpha
       

      Themen:

      • Essstörungen bei Frühchen
      • Wie misst das Gehirn die Zeit?
      • Zeittypen
      • Comic-Relativität von Zeit
      • Brieftauben und ihr GPS
      • aha: Warum schlafen Arme oder Hände beim Schlafen ein?

      Moderation: Yve Fehring

      Dienstag, 29.10.13
      16:45 - 17:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Themen:

      • Essstörungen bei Frühchen
      • Wie misst das Gehirn die Zeit?
      • Zeittypen
      • Comic-Relativität von Zeit
      • Brieftauben und ihr GPS
      • aha: Warum schlafen Arme oder Hände beim Schlafen ein?

      Moderation: Yve Fehring

       
      • Essstörungen bei Frühchen

      Die Zahl der früh und extrem früh Geborenen wächst in Deutschland kontinuierlich. Damit nimmt auch die Zahl der frühkindlichen Essstörungen rapide zu. Fast jedes zweite Frühchen ist mehr oder weniger betroffen. Die Ursachen sind nicht ausreichend erforscht. Auslöser könnten traumatische Erfahrungen durch die Behandlung nach der Frühgeburt sein. Wird die Störung nicht rechtzeitig behandelt, kann ein Teufelskreis aus Zwang, Druck und Verweigerung entstehen, der lebensbedrohlich werden kann.

      • Wie misst das Gehirn die Zeit?

      Jahrzehntelang haben Forscher das menschliche Gehirn nach einem Taktgeber durchsucht - und nichts gefunden. Bis der Zeitforscher Marc Wittmann eine ganz neue Idee hatte: Taktgeber der inneren Uhr könnten Körperfunktionen sein, wie Herzschlag, Blutdruck, Atmung und viele andere Signale, die das Gehirn vom Körper empfängt. Ein sehr störanfälliges System, denn Körperfunktionen sind leicht beeinflussbar - zum Beispiel durch Gefühle. Genau das könnte erklären, warum wir in emotionalen Situationen so oft die Zeit falsch einschätzen.

      • Zeittypen

      Zeitmanagement boomt. Wer wissen will, wie er seine Zeit effektiv nutzt, kann unter Hunderten von Buchtiteln wählen. Die Ratschläge wiederholen sich: Zeitpläne und To-do-Listen machen, Routinetätigkeiten zu Blöcken zusammenfassen, Pausen einlegen etc. Der Leser kann den Eindruck gewinnen, es sei eigentlich recht einfach, die eigenen Zeitprobleme zu lösen, wenn er nur einige Techniken beherrsche. Aber reicht es wirklich, einfach eine Liste mit nützlichen Ratschlägen und Tipps abzuarbeiten? nano hat eine Zeitmanagement-Beraterin getroffen.

      • Comic-Relativität von Zeit

      Seit Einstein wissen wir: Zeit ist relativ. Bewegen wir uns schnell oder ist eine große Masse in der Nähe, z.B. Erde, läuft die Zeit langsamer. Beide Effekte müssen bei der Satellitennavigation berücksichtigt werden, da letztere auf einem "Uhrenvergleich" zwischen irdischem Navi und dem Satellit beruht.

      • Brieftauben und ihr GPS

      Die junge Zürcherin Nicole Blaser erforscht, wie Brieftauben in der Luft navigieren. In ihrer Dissertation hat sie zeigen können, dass das Erdschwerefeld bei der Navigation eine Rolle spielt. Damit ist ein wichtiges Puzzle-Steinchen entdeckt, wie es Tauben schaffen, von einem ihnen völlig unbekannten Ort wieder nach Hause zu finden.

      Wird geladen...
      Dienstag, 29.10.13
      16:45 - 17:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.04.2021