• 14.12.2018
      10:30 Uhr
      Campus Magazin Akademisierungswelle: Ein Studium für Kita, Kreißsaal und Pflege? | ARD-alpha
       
      • Der Alltag eines Pflegers
      • Zwischen Hörsaal und Krankenbett - Studieren für die Pflege
      • Erzieher mit Diplom - Was bringt ein Studium für die Kita?
      • Studierte Hebammen - Mit dem Bachelor Kinder auf die Welt bringen

      Moderation: Sabine Pusch

      Freitag, 14.12.18
      10:30 - 11:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV
      • Der Alltag eines Pflegers
      • Zwischen Hörsaal und Krankenbett - Studieren für die Pflege
      • Erzieher mit Diplom - Was bringt ein Studium für die Kita?
      • Studierte Hebammen - Mit dem Bachelor Kinder auf die Welt bringen

      Moderation: Sabine Pusch

       

      Der Alltag eines Pflegers

      Fritz Sterr, 23, pendelt zwischen Intensivstation und Hörsaal, er stemmt mehrere Jobs als Tutor, als Hiwi und darüber hinaus ein Ehrenamt im Berufsverband für Pflegeberufe. Als wäre das nicht genug, zieht er noch sein persönliches Herzblut-Projekt auf: ein Netzwerk für Pflegestudierende. Nach zwei Jahren Ausbildung zum Krankenpfleger in Landshut hat Fritz parallel dazu das Studium „Pflege Dual“ an der TH Deggendorf begonnen – Moderatorin Sabine Pusch begleitet ihn für Campus Magazin durch seinen Studien- und Job-Alltag.

      Zwischen Hörsaal und Krankenbett - Studieren für die Pflege

      Pflege - da denkt man erstmal an Wunden versorgen oder Essen ans Krankenbett bringen. Muss man dafür studieren? Nicht zwangsläufig, aber immer mehr schreiben sich in den Fächern Pflegewissenschaft und Pflegemanagement ein, über 12 000 Studierende waren es im Wintersemester 2017/18. Was bringt so ein Studium, was lernt man, was man nicht schon im Joballtag können muss? Campus Magazin begleitet eine Studentin, die sich nach jahrelanger Berufspraxis für ein berufsbegleitendes Studium der Pflegewissenschaften an der Evangelischen Hochschule Nürnberg entschieden hat.

      Erzieher mit Diplom - Was bringt ein Studium für die Kita?

      Frühkindliche Bildung ist wichtig – da sind sich alle einig. Da müsste der Bedarf an studierten Fachkräften für die Kita groß sein, könnte man meinen. „Kindheitspädagogik“ heißt ein Studiengang, der sich mit der Förderung der ganz Kleinen beschäftigt. Mit dem Abschluss kann man sich zum Beispiel auf Leitungs-Stellen in Kindertagesstätten bewerben. Oft wird den Absolventen trotzdem nur ein Erzieher-Gehalt angeboten. Zudem ist der Personalmangel in den Kitas so groß, dass die Akademikerinnen doch mit betreuen müssen. Das heißt nur mehr Überstunden. Was also bringt ein Studium?

      Studierte Hebammen - Mit dem Bachelor Kinder auf die Welt bringen

      Wer in Zukunft Hebamme werden will, muss ab 2020 studieren, das sieht eine EU-Richtlinie vor. Das Studium soll auch den Beruf aufwerten. Denn in ganz Deutschland herrscht Hebammen-Mangel. Allerdings bleibt das Gehalt ein Knackpunkt, auch Hebammen mit Bachelor oder Master sollen nicht mehr verdienen als bisher. Wir begleiten Hebammen in ihrem Berufs- und Studienalltag – was erhoffen sie sich von einer akademischen Ausbildung?

      Das Campus Magazin bietet Tipps für Studierende zu den Themen Studieren, Leben, Job und Karriere. Jeden Donnerstag um 19.00 Uhr. Wiederholung am darauffolgenden Freitag um 9.30 Uhr und am Samstag um 16 Uhr.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.04.2020