• 06.12.2018
      17:45 Uhr
      nano Moderation: Alexandra Kröber | ARD-alpha
       

      Themen:

      • Boden-Burnout
      • Das Geschäft mit der Angst
      • Die Macht der Fake-News und Filterblasen
      • Handschriften fälschen – Verbrechen mit künstlicher Intelligenz
      • Einstein-Brief versteigert

      Donnerstag, 06.12.18
      17:45 - 18:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Themen:

      • Boden-Burnout
      • Das Geschäft mit der Angst
      • Die Macht der Fake-News und Filterblasen
      • Handschriften fälschen – Verbrechen mit künstlicher Intelligenz
      • Einstein-Brief versteigert

       
      • Boden-Burnout

      Mit Hilfe von Monokulturen, Hochertragssorten und Dauerbepflanzungen soll die Welternährung gesichert werden. Aber die Technik laugt die Böden aus. Die Studie "Down to earth - Zum Zustand der Böden in Europas Landwirtschaft" belegt einen bedrohlichen Zustand der Böden durch die Turbolandwirtschaft. Landwirtschaftsexperten schlagen Alarm. Jetzt gibt es auch zum ersten Mal einen Bericht über den Zustand der Böden in Deutschland.

      • Das Geschäft mit der Angst

      Die Deutschen fürchten nicht nur Naturkatastrophen, Wirtschaftskrisen und Terror, sondern auch unfähige Behörden und Politiker, Trump und die Weltpolitik. So heißt es in einer aktuellen Studie einer großen Versicherung. Wer profitiert von der Angst? Der Angstforscher Prof. Borwin Bandelow von der Universität Göttingen erforscht die Hintergründe der menschlichen Ängste.

      • Die Macht der Fake-News und Filterblasen

      Warum verbreiten sich Fake News in sozialen Netzwerken schneller als wahre Nachrichten? Nutzer sozialer Netzwerke kommentieren, liken und teilen emotional aufwühlende, neue und politische Nachrichten besonders gerne – und so erreichen sie heute so viele Menschen wie nie zuvor.

      • Handschriften fälschen – Verbrechen mit künstlicher Intelligenz

      Die eigene Handschrift ist einmalig, Briefe und Dokumente bekommen durch sie einen persönlichen, unverwechselbaren Charakter. Können wir uns im Computerzeitalter noch darauf verlassen, dass die Handschrift nicht eine perfekte Fälschung ist? Wir wollen das genauer wissen und reden mit Experten für künstliche Intelligenz in Deutschland und England.

      • Einstein-Brief versteigert

      In New York ist ein handgeschriebener Brief Albert Einsteins für knapp 2,89 Millionen US-Dollar versteigert worden. Der Brief aus dem Jahr 1954 ist an den Philosophen Eric Gutkind adressiert. Darin bezweifelt Einstein die Existenz Gottes und führt aus, dass für ihn das Wort "Gott" nichts anderes als der Ausdruck menschlicher Schwäche sei.

      nano bereitet Wissenschaft Tag für Tag verständlich auf und behandelt Themen wie Atomausstieg, Klima, Elektrosmog oder Stammzellen. nano nimmt sich dieser Themen an, klärt auf, informiert kompetent und beleuchtet die Hintergründe.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.10.2020