• 12.11.2018
      15:25 Uhr
      Anna und die wilden Tiere Wie fischt der Pelikan? | ARD-alpha
       

      Tierreporterin Anna besucht in Florida einen Vogel, der eine große Klappe hat - den Pelikan, genauer gesagt, den Braunen Pelikan. Er ist der kleinste der acht Pelikanarten. Aber was heißt schon „klein“? Wenn er fliegt, hat er eine Spannweite von zwei Metern. Mehr erreicht ein Steinadler auch nicht. Seine Lieblingskost ist Fisch. Davon gibt es vor der Küste Floridas reichlich. Doch wo es Fische gibt, sind Angler. Und deren Angelhaken können zur tödlichen Gefahr für Seevögel werden.
      In einer Rettungsstation macht Anna Bekanntschaft mit dem blinden Pelikan Sweet Bay.

      Montag, 12.11.18
      15:25 - 15:50 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Tierreporterin Anna besucht in Florida einen Vogel, der eine große Klappe hat - den Pelikan, genauer gesagt, den Braunen Pelikan. Er ist der kleinste der acht Pelikanarten. Aber was heißt schon „klein“? Wenn er fliegt, hat er eine Spannweite von zwei Metern. Mehr erreicht ein Steinadler auch nicht. Seine Lieblingskost ist Fisch. Davon gibt es vor der Küste Floridas reichlich. Doch wo es Fische gibt, sind Angler. Und deren Angelhaken können zur tödlichen Gefahr für Seevögel werden.
      In einer Rettungsstation macht Anna Bekanntschaft mit dem blinden Pelikan Sweet Bay.

       

      Tierreporterin Anna besucht in Florida einen Vogel, der eine große Klappe hat - den Pelikan, genauer gesagt, den Braunen Pelikan. Er ist der kleinste der acht Pelikanarten. Aber was heißt schon „klein“? Wenn er fliegt, hat er eine Spannweite von zwei Metern. Mehr erreicht ein Steinadler auch nicht. Seine Lieblingskost ist Fisch. Davon gibt es vor der Küste Floridas reichlich. Doch wo es Fische gibt, sind Angler. Und deren Angelhaken können zur tödlichen Gefahr für Seevögel werden.
      In einer Rettungsstation macht Anna Bekanntschaft mit dem blinden Pelikan Sweet Bay. Der freut sich über den Fisch, den ihm Anna per Hand zufüttert.
      Mit dem Boot geht es in die Bucht von Sarasota. Hier kann Anna Braunpelikane in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Plötzlich entdeckt sie sogar eine Gruppe weißer Nashornpelikane. Eine Seltenheit!
      Zurück im Hafen spüren Anna und Tierschützerin Beth einen verstörten Pelikan. Schnell ist der Fall klar: ein Angelhaken steckt in dem armen Tier. Können Anna und Beth den Vogel retten?

      Tierreporterin Anna besucht in Florida einen Vogel, der eine große Klappe hat - den Pelikan, genauer gesagt, den Braunen Pelikan. Er ist der kleinste der acht Pelikanarten. Aber was heißt schon „klein“? Wenn er fliegt, hat er eine Spannweite von zwei Metern. Mehr erreicht ein Steinadler auch nicht. Seine Lieblingskost ist Fisch. Davon gibt es vor der Küste Floridas reichlich. Doch wo es Fische gibt, sind Angler. Und deren Angelhaken können zur tödlichen Gefahr für Seevögel werden.
      In einer Rettungsstation macht Anna Bekanntschaft mit dem blinden Pelikan Sweet Bay. Der freut sich über den Fisch, den ihm Anna per Hand zufüttert.
      Mit dem Boot geht es in die Bucht von Sarasota. Hier kann Anna Braunpelikane in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Plötzlich entdeckt sie sogar eine Gruppe weißer Nashornpelikane. Eine Seltenheit!
      Zurück im Hafen spüren Anna und Tierschützerin Beth einen verstörten Pelikan. Schnell ist der Fall klar: ein Angelhaken steckt in dem armen Tier. Können Anna und Beth den Vogel retten?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.10.2020