• 14.11.2018
      16:30 Uhr
      W wie Wissen Die liebe Familie! | ARD-alpha
       

      Familien sind bunter geworden. Unverheiratete Paare, Patchwork-Familien, Homopaare, Alleinerziehende - alles möglich, alles akzeptiert. Der gesellschaftliche Wandel hat auch einen Wandel der Familie mit sich gebracht. Aber wie geht es den Kindern?
      Kindern von Homopaaren geht es laut Studien so gut wie Kinder aus traditionellen Familien. Die Homosexualität der Eltern spielt also keine Rolle - allerdings sind diese Kinder oft Adoptions- oder Pflegekinder, die eine schwierige Geschichte haben. Aber das machen viele homosexuelle Eltern durch mehr Fürsorge wieder wett.

      Mittwoch, 14.11.18
      16:30 - 17:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Familien sind bunter geworden. Unverheiratete Paare, Patchwork-Familien, Homopaare, Alleinerziehende - alles möglich, alles akzeptiert. Der gesellschaftliche Wandel hat auch einen Wandel der Familie mit sich gebracht. Aber wie geht es den Kindern?
      Kindern von Homopaaren geht es laut Studien so gut wie Kinder aus traditionellen Familien. Die Homosexualität der Eltern spielt also keine Rolle - allerdings sind diese Kinder oft Adoptions- oder Pflegekinder, die eine schwierige Geschichte haben. Aber das machen viele homosexuelle Eltern durch mehr Fürsorge wieder wett.

       

      Familien sind bunter geworden. Unverheiratete Paare, Patchwork-Familien, Homopaare, Alleinerziehende - alles möglich, alles akzeptiert. Der gesellschaftliche Wandel hat auch einen Wandel der Familie mit sich gebracht. Aber wie geht es den Kindern?
      Kindern von Homopaaren geht es laut Studien so gut wie Kinder aus traditionellen Familien. Die Homosexualität der Eltern spielt also keine Rolle - allerdings sind diese Kinder oft Adoptions- oder Pflegekinder, die eine schwierige Geschichte haben. Aber das machen viele homosexuelle Eltern durch mehr Fürsorge wieder wett. Ausschlaggebend ist nicht die Familienkonstellation, sondern die Qualität der Beziehungen innerhalb der Familie.
      Allerdings - auch Geld spielt eine Rolle. Der Wunsch sich zu binden und Kinder großzuziehen steigt, wenn die wirtschaftliche Situation abgesichert ist. Das klingt banal, ist aber in der Familienpolitik ein wesentlicher Faktor. Wie kann die Politik die Familie unterstützen?
      Wichtig: bezahlbarer Wohnraum, und Wohnungen, die neue Formen des Zusammenlebens möglich macht. Spreefeld Berlin ist ein genossenschaftliches Wohnprojekt mit sogenannten Clusterwohnungen. 125 Menschen leben in dieser Kreuzung zwischen WG und Kleinwohnung. Jeder Bewohner hat sein eigenes Zimmer, die Küche gehört allen. Ein- bis zweimal pro Woche finden große gemeinsame Abendessen statt. Ein Art Familienersatz für viele Bewohner, ob alt oder jung - denn hier wohnen wieder alle Generationen zusammen.

      Dennis Wilms nimmt die Zuschauer wöchentlich mit auf Entdeckungsreise: In die Tiefen der Ozeane, in die geheimnisvolle Welt des Körpers, in die entlegenen Winkel des Weltraums.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.10.2019