• 11.11.2018
      08:15 Uhr
      natürlich! Natur und Umwelt im Südwesten | SR Fernsehen
       

      Perigord, Burgunder- oder Terfezia - sie gehören zu den teuersten Nahrungsmitteln der Welt: Trüffel. Bis zu 5000 Euro pro Kilo kostet zum Beispiel der weiße Albatrüffel aus Italien. Doch so weit muss man gar nicht reisen, um Trüffel wildwachsend sehen zu können.
      Während Trüffel eher schwierig zu finden sind, sind die Konikpferde und Heckrinder auf der Urzeitweide bei Blaubeuren im Donau-Albkreis kaum zu übersehen - auch wenn man sich den wildlebenden Tieren nicht so ohne Weiteres nähern darf.
      Darüber hinaus berichten wir über die Perspektive von intelligenten Stromnetzen für die Versorgung privater Haushalte.

      Sonntag, 11.11.18
      08:15 - 08:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Perigord, Burgunder- oder Terfezia - sie gehören zu den teuersten Nahrungsmitteln der Welt: Trüffel. Bis zu 5000 Euro pro Kilo kostet zum Beispiel der weiße Albatrüffel aus Italien. Doch so weit muss man gar nicht reisen, um Trüffel wildwachsend sehen zu können.
      Während Trüffel eher schwierig zu finden sind, sind die Konikpferde und Heckrinder auf der Urzeitweide bei Blaubeuren im Donau-Albkreis kaum zu übersehen - auch wenn man sich den wildlebenden Tieren nicht so ohne Weiteres nähern darf.
      Darüber hinaus berichten wir über die Perspektive von intelligenten Stromnetzen für die Versorgung privater Haushalte.

       

      Perigord, Burgunder- oder Terfezia - sie gehören zu den teuersten Nahrungsmitteln der Welt: Trüffel. Bis zu 5000 Euro pro Kilo kostet zum Beispiel der weiße Albatrüffel aus Italien. Doch so weit muss man gar nicht reisen, um Trüffel wildwachsend sehen zu können: Jean -Marie Dumaine, Feinschmeckerkoch aus Sinzig an der Ahr, hat vor zehn Jahren auf den kalkreichen Böden seiner Wahlheimat den ersten Trüffel gefunden und gibt heute sein Wissen über die Edelpilze bei Wanderungen an Naturfreunde und Feinschmecker aus aller Welt weiter. Natürlich! Moderatorin Ulrike Nehrbaß war dabei.
      Während Trüffel eher schwierig zu finden sind, sind die Konikpferde und Heckrinder auf der Urzeitweide bei Blaubeuren im Donau-Albkreis kaum zu übersehen - auch wenn man sich den wildlebenden Tieren nicht so ohne Weiteres nähern darf. natürlich! hat dieses für den Südwesten bisher einzigartige Beweidungsprojekt in einem teilstillgelegten Steinbruch besucht. Hier darf sich die Natur das Land zurückerobern - mit Hilfe der wilden Vierbeiner. Darüber hinaus berichten wir über die Perspektive von intelligenten Stromnetzen für die Versorgung privater Haushalte, besuchen einen Bestsellerautor und Naturliebhaber in der Eifel und probieren Naturwein bei einem Winzer, der konsequent auf Zusätze wie Schwefel verzichtet. Und zu guter Letzt stellen wir diese Woche wieder einen Vogel vor, diesmal die Schwalbe.

      "natürlich!" - das Umwelt- und Naturmagazin für den Südwesten - macht Lust auf Natur, bietet faszinierende Einblicke, gibt nützliche Tipps und beschäftigt sich auch mit dem, was das Ökosystem bedroht. Jede Woche präsentieren Axel Weiß und Ulrike Nehrbaß dem Publikum in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz spannende und erstaunliche Geschichten aus ihrer Heimat. Die Sendung zeigt die Schönheit der heimischen Tier- und Pflanzenwelt, stellt Menschen im Südwesten vor, die sich für die Natur und den nachhaltigen Umgang mit ihr einsetzen, beschäftigt sich mit Energiespar-Technologien genauso wie mit neuesten Bio-Produkten.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.11.2020