• 12.11.2018
      18:50 Uhr
      Wir im Saarland - Grenzenlos ARD-Themenwoche „Gerechtigkeit“ | SR Fernsehen
       

      Themen:

      • Erkämpfte Gerechtigkeit: Die französische Straße der Abschaffung der Sklaverei
      • Wiederentdecktes Baumaterial: Nachhaltige Architektur aus Stroh
      • Saure Rüben: Eine traditionelle Spezialität aus dem Elsass
      • Ferien beim Nachbarn: Übernachten bei einer Champagner-Winzerin

      Montag, 12.11.18
      18:50 - 19:20 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Themen:

      • Erkämpfte Gerechtigkeit: Die französische Straße der Abschaffung der Sklaverei
      • Wiederentdecktes Baumaterial: Nachhaltige Architektur aus Stroh
      • Saure Rüben: Eine traditionelle Spezialität aus dem Elsass
      • Ferien beim Nachbarn: Übernachten bei einer Champagner-Winzerin

       
      • Erkämpfte Gerechtigkeit: Die französische Straße der Abschaffung der Sklaverei

      Die „Route des abolitions de l’esclavage“ verbindet fünf Dörfer im Osten Frankreichs, an denen im 18. und 19. Jahrhundert Personen wirkten, die für die Abschaffung der Sklaverei gekämpft haben – darunter auch zwei Verfechter aus Grand Est. Die Idee zu dieser Gedenkstrecke mit 25 Erinnerungsorten, entstand vor rund 20 Jahren und zieht inzwischen jährlich etwa 75.000 Besucher an.

      • Wiederentdecktes Baumaterial: Nachhaltige Architektur aus Stroh

      Nur zehn Euro Nebenkosten im Monat – für die Bewohner der Sozialwohnungen in Saint-Dié-des-Vosges kein Traum, sondern Realität. Denn sie wohnen in einem Haus, das aus Stroh und anderen Biomaterialien, wie Holz und Ziegeln gebaut wurde. Solche Mauern kennen keine Schimmelbildung. Und da die Häuser außerdem nach Süden ausgerichtet sind, funktionieren sie wie ein Passivhaus.

      • Saure Rüben: Eine traditionelle Spezialität aus dem Elsass

      Das Sauerkraut ist typisch für die Region zwischen Vogesen und Rhein. Weitaus weniger bekannt aber ist das Navet salé oder Sauerrübe – eingelegte Weiße Rüben. Die Methode funktioniert – ebenso wie beim Sauerkraut – durch Milchsäuregärung. In den letzten Jahrzehnten wurde das Navet salé etwas stiefmütterlich behandelt. Inzwischen aber gibt es wieder Restaurants, die leckere Gerichte mit Navet salé auf ihrer Speisekarte haben.

      • Ferien beim Nachbarn: Übernachten bei einer Champagner-Winzerin

      Hautviller südlich von Reims gilt als Geburtsort des Champagners. Denn in der Abtei des Ortes lebte im 17. Jahrhundert der Mönch Dom Pérignon, der die Methode entwickelt hat, Champagner herzustellen. Ein pferdeverrücktes Winzerpaar hat auf dem eigenen Gut ein Gästehaus eingerichtet. Die Zimmer sind nach berühmten Pferden benannt. Und wer zu hoch zu Ross anreist, der kann seinen tierischen Begleiter selbstverständlich im Stall des Hauses unterbringen.

      • Erkämpfte Gerechtigkeit: Die französische Straße der Abschaffung der Sklaverei

      Die „Route des abolitions de l’esclavage“ verbindet fünf Dörfer im Osten Frankreichs, an denen im 18. und 19. Jahrhundert Personen wirkten, die für die Abschaffung der Sklaverei gekämpft haben – darunter auch zwei Verfechter aus Grand Est. Die Idee zu dieser Gedenkstrecke mit 25 Erinnerungsorten, entstand vor rund 20 Jahren und zieht inzwischen jährlich etwa 75.000 Besucher an.

      • Wiederentdecktes Baumaterial: Nachhaltige Architektur aus Stroh

      Nur zehn Euro Nebenkosten im Monat – für die Bewohner der Sozialwohnungen in Saint-Dié-des-Vosges kein Traum, sondern Realität. Denn sie wohnen in einem Haus, das aus Stroh und anderen Biomaterialien, wie Holz und Ziegeln gebaut wurde. Solche Mauern kennen keine Schimmelbildung. Und da die Häuser außerdem nach Süden ausgerichtet sind, funktionieren sie wie ein Passivhaus.

      • Saure Rüben: Eine traditionelle Spezialität aus dem Elsass

      Das Sauerkraut ist typisch für die Region zwischen Vogesen und Rhein. Weitaus weniger bekannt aber ist das Navet salé oder Sauerrübe – eingelegte Weiße Rüben. Die Methode funktioniert – ebenso wie beim Sauerkraut – durch Milchsäuregärung. In den letzten Jahrzehnten wurde das Navet salé etwas stiefmütterlich behandelt. Inzwischen aber gibt es wieder Restaurants, die leckere Gerichte mit Navet salé auf ihrer Speisekarte haben.

      • Ferien beim Nachbarn: Übernachten bei einer Champagner-Winzerin

      Hautviller südlich von Reims gilt als Geburtsort des Champagners. Denn in der Abtei des Ortes lebte im 17. Jahrhundert der Mönch Dom Pérignon, der die Methode entwickelt hat, Champagner herzustellen. Ein pferdeverrücktes Winzerpaar hat auf dem eigenen Gut ein Gästehaus eingerichtet. Die Zimmer sind nach berühmten Pferden benannt. Und wer zu hoch zu Ross anreist, der kann seinen tierischen Begleiter selbstverständlich im Stall des Hauses unterbringen.

      „Wir im Saarland - Grenzenlos“ schaut ringsherum zu den Nachbarn in Luxemburg, Wallonien und Frankreich und erzählt spannende, kontroverse, augenzwinkernde, nachdenkliche oder einladende Geschichten von nebenan. Die Sendung zeigt Menschen, die ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Leben an der Grenze schildern, die clevere Ideen haben, sie zu überwinden oder die einladen, unbekannte Seiten unserer Region zu entdecken. Die Serie „Ferien beim Nachbarn“ stellt außergewöhnliche Gästehäuser vor; auch die „Tour de Kultur“ von SR 3 Saarlandwelle hat bei „Wir im Saarland - Grenzenlos“ einen regelmäßigen Platz im SR Fernsehen gefunden.

      ___

      ARD-Themenwoche 2018 „Gerechtigkeit“

      Gerechtigkeit und Chancengleichheit in unserer Gesellschaft - darum geht es in der ARD-Themenwoche vom 11. bis 17. November 2018. "Gerechtigkeit ist ein Thema, das alle angeht", so NDR-Intendant Lutz Marmor, dessen Sender in diesem Jahr federführend für die Themenwoche ist. Volker Herres, Programmdirektor des Ersten, erklärt: "Eine Gesellschaft hält nur zusammen, wenn jeder sich in seiner Würde gerecht behandelt fühlt."
      Alle Fernseh- und Radioprogramme sowie die Online-Angebote der ARD beschäftigen sich vielfältig mit dem Thema und laden zur Diskussion ein. Die Genres reichen von dokumentarisch bis fiktional, von informativ und investigativ bis unterhaltsam und spielerisch. Die ARD-Themenwoche gibt es seit 2006 – ihr Ziel ist es, gesellschaftlich relevante Fragen breit und vielfältig aufzunehmen, viele Menschen damit zu erreichen und nachhaltig eine öffentliche, sachliche Diskussion anzustoßen.

      „Wir im Saarland - Grenzenlos“ schaut ringsherum zu den Nachbarn in Luxemburg, Wallonien und Frankreich und erzählt spannende, kontroverse, augenzwinkernde, nachdenkliche oder einladende Geschichten von nebenan. Die Sendung zeigt Menschen, die ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Leben an der Grenze schildern, die clevere Ideen haben, sie zu überwinden oder die einladen, unbekannte Seiten unserer Region zu entdecken. Die Serie „Ferien beim Nachbarn“ stellt außergewöhnliche Gästehäuser vor; auch die „Tour de Kultur“ von SR 3 Saarlandwelle hat bei „Wir im Saarland - Grenzenlos“ einen regelmäßigen Platz im SR Fernsehen gefunden.

      ___

      ARD-Themenwoche 2018 „Gerechtigkeit“

      Gerechtigkeit und Chancengleichheit in unserer Gesellschaft - darum geht es in der ARD-Themenwoche vom 11. bis 17. November 2018. "Gerechtigkeit ist ein Thema, das alle angeht", so NDR-Intendant Lutz Marmor, dessen Sender in diesem Jahr federführend für die Themenwoche ist. Volker Herres, Programmdirektor des Ersten, erklärt: "Eine Gesellschaft hält nur zusammen, wenn jeder sich in seiner Würde gerecht behandelt fühlt."
      Alle Fernseh- und Radioprogramme sowie die Online-Angebote der ARD beschäftigen sich vielfältig mit dem Thema und laden zur Diskussion ein. Die Genres reichen von dokumentarisch bis fiktional, von informativ und investigativ bis unterhaltsam und spielerisch. Die ARD-Themenwoche gibt es seit 2006 – ihr Ziel ist es, gesellschaftlich relevante Fragen breit und vielfältig aufzunehmen, viele Menschen damit zu erreichen und nachhaltig eine öffentliche, sachliche Diskussion anzustoßen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.01.2020