• 19.10.2018
      04:15 Uhr
      Der schönste Weg über die Alpen Vom Berner Oberland ins Aostatal | SR Fernsehen
       

      Als eine "ermüdende Verlängerung der Wegstrecke" beschrieb der Dichter Alexander Pope die Alpen im Jahr 1711. Die Dokumentation zeigt, wie schön der lange Weg über die Berge ist und wie viel Spaß man mit der "ermüdenden" Anstrengung haben kann. Die Reise vom Berner Oberland ins Aostatal beginnt in Interlaken und führt mit der Zahnradbahn durch die Eigernordwand auf Europas höchsten Bahnhof. Dort beginnt eine spektakuläre Skitour über den längsten Gletscher der Alpen in den Kanton Wallis. Von Brig und dem Stockalperpalast, dem größten privaten Barockbau der Schweiz, geht es weiter mit dem Glacier-Express nach Zermatt.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 19.10.18
      04:15 - 04:40 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

      Als eine "ermüdende Verlängerung der Wegstrecke" beschrieb der Dichter Alexander Pope die Alpen im Jahr 1711. Die Dokumentation zeigt, wie schön der lange Weg über die Berge ist und wie viel Spaß man mit der "ermüdenden" Anstrengung haben kann. Die Reise vom Berner Oberland ins Aostatal beginnt in Interlaken und führt mit der Zahnradbahn durch die Eigernordwand auf Europas höchsten Bahnhof. Dort beginnt eine spektakuläre Skitour über den längsten Gletscher der Alpen in den Kanton Wallis. Von Brig und dem Stockalperpalast, dem größten privaten Barockbau der Schweiz, geht es weiter mit dem Glacier-Express nach Zermatt.

       

      Der Weg durch die Alpen ist wunderschön, besonders wenn es vom Berner Oberland aus ins Aostatal geht. Früher war solch eine Reise mehr anstrengend als vergnüglich. Als eine "ermüdende Verlängerung der Wegstrecke" beschrieb auch der englische Dichter Alexander Pope die Alpen im Jahr 1711. Heute reist es sich dagegen deutlich einfacher, aber nicht minder aufregend.
      Der Weg beginnt in Interlaken und führt mit der Zahnradbahn durch die Eigernordwand auf Europas höchsten Bahnhof. Dort beginnt eine spektakuläre Skitour über den längsten Gletscher der Alpen in den Kanton Wallis. Von Brig und dem Stockalperpalast, dem größten privaten Barockbau der Schweiz, geht es weiter mit dem Glacier-Express nach Zermatt. Vom Fuß des Matterhorns steigt man auf Europas höchsten Grenzwall, das Bergmassiv zwischen der Schweiz und Italien. Über ewiges Eis und den Theodulpass führt der Weg ins italienische Aostatal.

      Der Weg durch die Alpen ist wunderschön, besonders wenn es vom Berner Oberland aus ins Aostatal geht. Früher war solch eine Reise mehr anstrengend als vergnüglich. Als eine "ermüdende Verlängerung der Wegstrecke" beschrieb auch der englische Dichter Alexander Pope die Alpen im Jahr 1711. Heute reist es sich dagegen deutlich einfacher, aber nicht minder aufregend.
      Der Weg beginnt in Interlaken und führt mit der Zahnradbahn durch die Eigernordwand auf Europas höchsten Bahnhof. Dort beginnt eine spektakuläre Skitour über den längsten Gletscher der Alpen in den Kanton Wallis. Von Brig und dem Stockalperpalast, dem größten privaten Barockbau der Schweiz, geht es weiter mit dem Glacier-Express nach Zermatt. Vom Fuß des Matterhorns steigt man auf Europas höchsten Grenzwall, das Bergmassiv zwischen der Schweiz und Italien. Über ewiges Eis und den Theodulpass führt der Weg ins italienische Aostatal.

      Ein Film von Carsten Heider

      Ein Film von Carsten Heider

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 19.10.18
      04:15 - 04:40 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.04.2020