• 13.11.2012
      11:15 Uhr
      saartalk. Gäste: Oskar Lafontaine und Simone Peter | SR Fernsehen
       

      Norbert Klein und Peter Stefan Herbst haben mit Oskar Lafontaine und Simone Peter zwei profilierte und meinungsfreudige Gäste eingeladen.

      Dienstag, 13.11.12
      11:15 - 11:50 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Stereo

      Norbert Klein und Peter Stefan Herbst haben mit Oskar Lafontaine und Simone Peter zwei profilierte und meinungsfreudige Gäste eingeladen.

       

      Er gilt als politisches Urgestein und als der bekannteste lebende Saarländer: Oskar Lafontaine. Im kommenden Jahr wird der gebürtige Saarlouiser 70, und kaum jemand sonst in Deutschland kann auf eine so lange und bewegte Politik-Karriere zurückblicken: Noch im Juso-Alter wurde er Saarbrücker Oberbürgermeister, dann SPD-Landesvorsitzender. 1985 schleifte er die zuvor als uneinnehmbar geltende konservative Mehrheit im Land und wurde erster "roter" Ministerpräsident.

      Zehn Jahre später übernahm er den Vorsitz der Bundes-SPD und führte die SPD gemeinsam mit Gerhard Schröder in die erste rot-grüne Bundesregierung. Doch dann der Bruch: Lafontaine verkrachte sich mit seinem Kanzler und warf seine Ämter als Finanzminister und Parteichef hin. Nach langer Pause wurde er zum Gründervater der WASG und führte diese mit der PDS zur Linkspartei zusammen.

      Simone Peter, Jahrgang 65, ist promovierte Mikrobiologin und ebenfalls schon seit Jugendzeiten politisch aktiv. Während ihre Mutter Brunhilde als SPD-Ministerin mit Lafontaine am Kabinettstisch saß, verschrieb sich die Tochter den Themen Umweltschutz und Energiewende. Damit machte sie bei den Bündnisgrünen Karriere, musste aber bei den Landtagswahlen auch Rückschläge hinnehmen.

      Nachdem sie in Berlin eine neue berufliche Aufgabe gefunden hatte, wurde sie 2009 zu ihrer eigenen Überraschung von ihrem Parteifreund Hubert Ulrich als Umweltministerin der Jamaika-Koalition ins Saarland zurückgeholt, obwohl sie selbst rot-rot-grün bevorzugt hätte. In den Kabinetten von Peter Müller und Annegret Kramp-Karrenbauer machte sie sich - lange vor dem radikalen Kursschwenk der Bundesregierung - mit ihren klaren ökologischen und energiepolitischen Vorstellungen nicht nur Freunde.

      Nun sitzen Lafontaine und Peter gemeinsam auf den harten Bänken der Landtags-Opposition. Seit die große Koalition im Saarland das Sagen hat und mit ihrer erdrückenden Mehrheit alles niederstimmen kann, ist Oppositionspolitik nicht einfacher geworden. Dazu kommt: Wichtige Themen wie Energiewende, Rentenpolitik, Bildung, Haushalt und Finanzen werden schon von den großen Parteien besetzt. Da fällt es schwer, eigenes Profil zu zeigen.

      Außerdem sind Linke und Grüne auch mit sich selbst beschäftigt. Querelen um den Fraktionsvorsitz belasten die Grünen; ein Parteiübertritt hat Unruhe in die Linksfraktion gebracht.

      Bundespolitisch sind die Grünen derzeit eher im Aufwind, aber für einen Regierungswechsel dürfte es wegen schlechter Umfragewerte der SPD nicht reichen. Und auch die Linken haben nach dem endgültigen Rückzug von Oskar Lafontaine ihre Rolle noch nicht wieder gefunden. Wie geht es weiter im Land und auf Bundesebene?

      Im "saartalk." erwartet die Gäste mehr als nur eine gemütliche Plauderrunde: kontrovers, kompakt und kurzweilig soll es sein. Schließlich gilt es, die Promis aus Politik und Gesellschaft in nur einer halben Stunde Sendezeit auf den Punkt zu befragen. Pointierte Fragen statt Smalltalk - im "saartalk." darf es auch mal hart zur Sache gehen. Veröffentlichung und Ausstrahlung erfolgen an jedem zweiten Montag im Monat.

      Wird geladen...
      Dienstag, 13.11.12
      11:15 - 11:50 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.06.2021